Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Die Bagles im Blue Note

Die Bagels im Blue Note.
Die Ba­gels im Blue Note.
Kurz nach neun kam ich an. Die Bar auf der Gör­lit­zer Straße war ram­mel­voll. Per Blick-Kon­takt und Zei­chen konnte ich ein Bier er­gat­tern. Als meine Brille, die na­tür­lich wie­der mal be­schla­gen war, end­lich die Sicht frei gab, sah ich mich um. Ach ja, Mu­si­ker müsste man sein. Um mich rum hau­fen­weise hüb­sche Mä­dels in Fei­er­laune. Der Grund da­für stand auf der Bühne, die Ba­g­les, aus­ge­stat­tet mit Quetsch­kom­mode, Kla­ri­nette, Gi­tarre, Geige und wei­te­ren Mu­sik­in­stru­men­ten schram­melte wild drauf los. Die Ba­g­les, das sind Mat­thias Mül­ler, Si­mon und Ge­org Schu­mann. Ei­gent­lich ist das ja nicht so meine Mu­sik: Tango – das ist doch was für In­tel­lek­tu­elle, aber die trau­ri­gen Klänge pass­ten so­wohl zu mei­ner Stim­mung als zum Wet­ter draußen.

Spä­ter dann, ich hatte schon das zweite Bier in der Hand und mich mehr­mals in die Rau­cher­kam­mer ge­zwängt, wurde es dann fröh­li­cher. Und als sie dann ihre Ver­sion des Ever­green spiel­ten, tobte das Pu­bli­kum und auch ich ließ mich an­ste­cken und wippte be­däch­tig mit dem gro­ßen Zeh. Die Ba­g­les zeig­ten ihre ganze Band­breite und auch ein Gast­mu­si­ker durfte noch mit auf­tre­ten. Ge­stoppt wurde die Party nur durch das freund­li­che aber be­stimmte Ein­grei­fen des Bar­kee­pers, der im In­ter­esse der An­woh­ner auf die Nacht­ruhe bestand.

  • Ich schätze, spä­tes­tens am 10. Mai bin ich dann wie­der im Blue Note.
Ar­ti­kel teilen
An­zeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

An­zeige

Die Sterne im Konzert

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

An­zeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

An­zeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

An­zeige

Sachsen-Ticket

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

Eine Ergänzung

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.