It’s magic

Am Rande des Alaunplatzes sprießen die Herrschaften mit den runden Kuppen aus dem Boden. Hübsch sind sie, doch Vorsicht, der Verzehr kann gefährlich werden.

Prachtexemplar - leider giftig.
Prachtexemplar – leider giftig.

Pilz am Baum
Pilz am Baum

8 Kommentare zu “It’s magic

  1. @Anton Launer
    Naja, aber was ist es denn nun aber für ein Pilz? Dass ist nur mithilfe des Fotos schwer zu bestimmen.

  2. und sofort fallen dem geneigten Leser mehr fragen ein:

    – Giftig warum? (wie heisst der Pilz)
    – woran erkennt man ihn?
    – wie unterscheidet man ihn vom ebenfalls massig vorkommenden Wiesenegerling.

    „der hier is giftig“ is bissl dünne für einen Beitrag

  3. @fungus: Der sieht dem Wiesenegerling (bzw. Wiesenchampion) zwar ähnlich, aber meiner Nase stieß er sehr sauer auf. Daher würde ich auf „Falscher Wiesenegerling“ tippen, zumal der Boden dort in der Nähe zum Russensportplatz sicher nicht die beste Grundlage für das Vorkommen eines Speisepilzes ist.

  4. @ Anton… für die Pilze, die dort vorkommen braucht man bestimmt weniger Öl in der Pfanne… ich seh da nur Vorteile

  5. Also der Baumpilz ist ein Schwefelporling – kann man essen wenn er jung und zart ist. Schmeckt sehr gut – sieht aber am Baum auch hübsch aus

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.