CDU will Neustadt-Zukunft diskutieren

Für Kurzentschlossene: der CDU-Ortsverband Dresden-Neustadt lädt für heute Abend zu einem Bürgerforum ein. „Quo Vadis? Dresden-Neustadt 2025“, so lautet der Titel, es soll diskutiert werden, wie sich der Stadtteil in den nächsten Jahren entwickeln soll.

Es werden referieren Helga Gantz: von der SAS, Regional-, Verkehrs- und Umweltforschung GbR Dresden und der CDU-Stadtrat Gunter Thiele, die Moderation übernimmt der Landtagsabgeordnete Patrick Schreiber.

Bürgerforum „Quo Vadis? Dresden-Neustadt 2025“

  • Montag, 24. Februar, 19 Uhr, Erich-Kästner-Museum (Antonstraße 1)

17 Kommentare zu “CDU will Neustadt-Zukunft diskutieren

  1. Vielleicht hat er Angst vor dem wütenden Geflüstermob ;-)
    Ist denn was Produktives bei rumgekommen, alle noch bei Gesundheit?

  2. einfach mal – DANKE – an olle Anton, die Kommentare sind endlich wieder größer – der Anton nimmt IMMER Rücksicht auf allerlei Minderheiten, auch auf alte und sehschwache Menschen – Danke Anton!!!! ;-)

    Huuuch – ich bin ja völlig weg vom Thema – Sorry, mein Fehler! ;-)

  3. @Hotte Hü:
    Ich entschuldige mich für diesen hochgradig sinnentstellenden, nächtlichen, orthographischen Aussetzer, gelobe zukünftig Besserung und reiche hiermit die korrigierte Fassung nach:

    Bei mir lag zumindest kürzlich ’n Flyer zu der Veranstaltung im Briefkasten.

  4. @Anton: Na, schön war doch die Aufforderung von Herrn Schreiber, wir sollten auf die anderen Stadtratfrakionen dahingehend einwirken, einstimmig gegen Globus zu sein, damit das Projekt endlich in der Versenkung verschwindet, wo es hingehört.

  5. @Konrad
    Heißt Ortsverband Neustadt findet Globus doof?(und die andern CDU-Ortsverbände halt nicht?)

    @Anton
    Editier doch einfach kurz rein was/wieviel Publikum da war, was so kredenzt wurde, obs großartige Diskussionen gab usw.
    Wenns nix großartig hergegeben hat, dann schreibs halt so, fertsch.

    Wir brauchen imho auf jeden Fall mehr solche Bürgerforen oder wie auch immer man es nennt. Und mehr daraus resultierendes Engagement. Gentrifizierung ist imho ein gutes Beispiel für Themen, die selbst neustadtintern noch ziemlich unterrepräsentiert sind.

    Positives Beispiel wäre Köni muss leben(auch wenn da vielleicht noch bissl mehr möglich wäre).

  6. @Anonym: Bürgerforum? Das war ne Parteiveranstaltung, da wird schon mal ganz leise die Werbetrommel für den Kommunalwahlkampf angerührt.

    Globus? Da können die Neustädter gerne dagegen sein, die Stadt-CDU läßt die mal machen, in der Hoffnung, ein paar Neustädter Stimmen einzufangen. So lange die Mehrheiten im Stadtrat so bleiben und der Globus-Filz die Fäden zieht, wird das Ding trotzdem beschlossen.

  7. @Anonym: Das frag sie mal lieber selber, ich bin ja nicht der Pressesprecher der CDU, bei den Äußerungen wird ja keiner mehr schlau.
    @ein anderer Stefan: Der Drops ist noch nicht gelutscht ;-)

  8. @ Konrad Stransky: Hab gerade Zeitung gelesen. Ich wünsche der „Allianz für Dresden“ viel Erfolg.

  9. @ein anderer Stefan: Vielen Dank für die guten Wünsche, wir geben uns alle Mühe und werden nichts unversucht lassen.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.