Betriebsfeier in der Scheune

Betriebsfeier der Kreativwirtschaft
Betriebsfeier der Kreativwirtschaft
Am Sonnabend findet in der Scheune eine Party statt. Der Titel: „Die Betriebsfeier – die missing Weihnachtsfeier der Dresdner Kreativwirtschaft“, die DJs Dr. Hustler, Marco Stahn, DJ Team Berlin, Pippo und die AG Kulturprogramm der Abt. Neustadt sollen für gepflegtes Tanzbeinschwingen sorgen. Wie mir zu Ohren kam sind auch unkreative Tanzwütige gern gesehene Gäste.

Der Veranstalter Sven Echtermeyer, bekannt für solche Events wie „Rock the Tram“ beschreibt die Feierlichkeit wie folgt: „Nach dem Exodus aus dem wohlbehüteten geleckten Goldfischglas der freistaatlichen Hochkultur (Staatsschauspiel, Kleines Haus) tauchen die Piranhas nach langer Trockenperiode in das Schwimmbecken der Neustädter Subkultur und locken die Goldfischlein nun in deutlich trüberes Gewässer. Es ist dunkel und laut, aber hier werden die Dinge angefasst und (sich) bewegt.“

Die Feier wird präsentiert vom Piranha Beat Klub mit Unterstützung des Branchenverbands der Dresdner Kreativwirtschaft „Wir Gestalten Dresden“.

  • Betriebsfeier, Sonnabend, 7. Dezember, 22 Uhr, Scheune. Eintritt: 8,- Euro. Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, bitte in der Kommentarspalte eindeutiges Interesse bekunden. Kreative Kommentare könnten unter Umständen keinen Nachteil bei der Verlosung bedeuten.

18 Kommentare zu “Betriebsfeier in der Scheune

18 Gedanken zu „Betriebsfeier in der Scheune

  1. Hallo. Eine tolle Idee mit den Freikarten. Ich hätte sehr gern 2 Stück, damit wir endlich mal wieder unsere 4 Tanzbeine schwingen können. Viele Grüße!

  2. schade das die Kl.Haus Party tot ist, war immer ganz witzig…..es lebe das Neue!

    würd mir gern mal den Meat-Club anschauen, so lange es keine Gammelfleisch Party ist

  3. ich geh hin und berichte Peter Herrn Lehmann (ohne Hund aber auf der Insel, und wegen dem Sturm im Nationalpark kann er sicher nciht selber dabei sein …) ganz kreativ, was aus seinem Baby geworden ist. versprochen! wenn das nicht Netzwerken ist.

  4. Whoa, trübe Gewässer! Mit meinem Pailletten-Regenbogen-Kleidchen und nem eleganten Köpper werde ich ins Schwimmbecken sausen und den anwesenden Goldfischlein zeigen, wo der Hammer, ne, der Haken hängt… Damit sie sich nicht so leicht – oder auf Wunsch eben doch – abschleppen lassen. Wer dann noch da bleibt, kann mit mir die Soße zum Kochen bringen und seine Skills in gepflegter Synchronschwimm-Manier zum Besten geben. Bei zwei Freikarten hätt‘ ich sogar noch genug Geld übrig für zwei Getränke für zwei mit Blubberbläschen. Ich habe quasi 100% Interesse!

  5. @falky: War das jetzt ne Interessenbekundung? Bezüglich der gespielten Musik kann ich Dir nicht weiterhelfen. Bin aus dem Alter raus, dass mich Plattendreher zum Beinschwingen bewegen könnten … Ich dachte, die DJ-Namen wären bekannt.

  6. @falky auf soundcloud.com kannst Du Dir die meisten Plattendreher vorm Selberschwingen reinziehen.

    Apropos selberschwingen. Ich würd‘ schon gern und schwing für Anton mit. Das geht umso besser mit zwei Freikarten, deshalb > großes Interesse daran

  7. sehr schönes motto – herr echtermeyer hats diesbezüglich drauf – ich habe noch nie um freikarten gebeten, deswegen wäre ich jetzt an der reihe, außerdem habe ich erst ab 23. 30 zeit… insofern könnte jemand anders die Freikarten 90 minuten verwerten…alternativ würde mir auch ein ticket reichen…

  8. Der Taucheranzug ist frisch gebügelt! Ich habe Lust auf frische Piranhas. Gegrillt oder als Suppe!

    Bitte die zwei Karten zu mir!

    Sturm im Wasserglas haben wir ja schon.

    Herzliche Grüße,

    Ulrike

  9. war auch ohne Freikarte in der Scheune.
    Und es war wieder sehr gut. Die Scheune könnte ein neuer Ort der Pirania-B/Meet-Party werden.
    Alles Gute den Veranstaltern!!!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.