Hechtfest – los geht’s

Hechtfestplakat, gezeichnet von Gunter Bähr
Hechtfestplakat, gezeichnet von Gunter Bähr
Seit knapp einer Stunde feiern die Bewohner des nördlich des Bischofsplatz gelegenen Viertels sich und ihren Kiez.

Seit ein paar Jahren werden auch zunehmend mehr Neustädter dabei beobachtet, wie sie heimlich die Königsbrücker Straße überqueren und ihr Glück im Westen versuchen.

Der Ausspruch: „Das Hechtfest ist die bessere BRN“ ist aber natürlich grundsätzlich falsch, denn zum einen ist BRN immer und zum anderen haben etliche Hechtler in den frühen 1990ern um Aufnahme in die Republik förmlich gewinselt. So etwas wird nicht vergessen.

  • Die Organisatoren waren so freundlich und haben eine kleine Liste mit Tipps zusammengestellt. Das ganze Programm gibt es hier.


Anzeige

Aust-Konzerte

4 Kommentare zu “Hechtfest – los geht’s

  1. ….brn war auch mal schön! gebe dem ganzen noch 5jahre dann haben wir hier im kiez ähnliche verhältnisse. warum 500euro standmiete? es gibt jetzt schon leute die hier wohnen/ein geschäft haben und wegen der hohen kosten nix stattfinden lassen können! wieso wurde bitteschön versucht mc.donalds als sponsor zu bekommen??? ich könnt kotzen…

  2. Ach ja – Hechtfest. Ist ja. Ganz vergessen. Na heute abend mal gucken…

    Ich finde die hausgemachte Rivailtät schon bedenklich.
    Wenn der Mensch sich schon so im Kleinen gern abgrenzt,was ist dann im Großen? No Nation – no Border. Alle Menschen sind gleich *g*

    Und: so ein ordentlicher Veggieburger vom Mc im Ökostyle ist doch lecker :-)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.