Neues von der Königsbrücker Straße

Wieder geschlossen: Crazy Crêpes Café in der Königsbrücker Straße 48
Wieder geschlossen: Crazy Crêpes Café in der Königsbrücker Straße 48
Nein, noch keine Variante 8 für den dann 2,5-spurigen Ausbau. Da gibt es noch keinen neuen Stand. Aber in einigen Läden ist neues Leben eingezogen. So wird das seit einer Weile leerstehende griechische Restaurant „Mykonos“ in ein koreanisches Restaurant mit dem hoffnungsvollen Namen „Sura“ verwandeln. Die Eröffnung soll Anfang nächster Woche sein. Gleich nebenan hat das erst kürzlich neu eröffnete Crazy Crêpes Café wieder geschlossen. Ob es jemals ein passendes Konzept für den wohl schmalsten Laden der Neustadt geben wird?

In der Königsbrücker Straße 64, unmittelbar neben dem Blumenladen wird zum Ende des Monats das „Yufka Kebabhaus“ wieder eröffnen. Der Imbiss war früher an der Ecke zum Bischofsweg beheimatet. Auch gegenüber an der Eschenstraße scheint sich nun etwas zu tun. Schon seit Ewigkeiten wird der Einzug eines „Türkischen Restaurants mit Holzkohleofen“ angekündigt, inzwischen stehen mächtige Lüftungsanlagen in dem Eckgeschäft, dass auch schon auf eine bewegte Vergangenheit als französischer Spezialitätenladen und Videothek zurück blicken kann.

1 Kommentar zu “Neues von der Königsbrücker Straße

  1. am Freitag 15.11.13 war wieder eine Demo zum Erhalt der Köni in seinen jetzigen Breiten und gegen einen Ausbau zur Autobahntrasse durch ein Wohngebiet.

    Es waren wieder viele bunt gemischte Neustadtbewohner dabei. Auch Kinder mit Lampions.

    Die Köni war auch eine Zeit gesperrt = Demo auf der Straße.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.