Schluchz – das darf doch wohl nicht wahr sein!

Soeben erreicht mich eine betrübliche Nachricht und mindestens der Rest des Tages ist im Eimer. Die Musikformation Robert & the Roboters verkünden ihre Auflösung zum Juli diesen Jahres. Noch ist unklar, wie sie sich auflösen wollen, ob sie ähnlich theatralisch wie vor einigen Jahren die provisorische Regierung der Bunten Republik nicht in die Elbe springen werden?
Fest steht, dass die Combo, bekannt durch konsequente Abstinenz jeglicher Vocalität, nur noch vier (4!) Konzerte geben will.


31.05. Dresden, Saloppe (Traditionelles Pfingstschwitzen)
20.06. Dresden, BRN (Wie, nur ein Konzert zur BRN … und was ist mit dem traditionellen Austrinken am Sonntag?)
04.07. Bischofswerda, Eastbeach im Stadtbad
18.07. Dresden, Groove Station (10-Jahre-AbschiedsGeburtstag)

Details zur großen Abschiedsfeier, die wahrscheinlich am 4. Juli in der Groove Station steigen wird, mit wichtigem Brimborium (Luftschlangen, Konfetti, Polonaise, Dressurdarbietungen, Alkoholmissbrauch etc.) werden in Kürze kundgegeben.

Für die ganz harten Fans sei eine Serie im Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen ans Herz gelegt: Die beiden Berliner Autoren Kirsten Fuchs und Volker Strübing waren zwecks einer Lesereise per Schiff unterwegs durch die Arktis. Darüber wurde eine Dokumentation gedreht, die in vier Teilen, am 19., 20, 26. und 27. März jeweils 20.15 Uhr auf 3Sat gezeigt wird. Die Geschichte heißt »Nicht der Süden«. Den Soundtrack lieferten die Roboter, die nun von ihren Fans fordern: „Schaut Euch das gefälligst an!“

Weitere Infos unter www.roboters.de oder auf der Roboter-MySpace-Seite.


Anzeige

Employer Branding

0 Kommentare zu “Schluchz – das darf doch wohl nicht wahr sein!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.