Anzeige

Kommunalwahl-Podium am 15. Mai 2024

Ein Hörtheaterstück im Projekttheater

Im Frühjahr 2020, also vor drei Jahren, kam ein Virus in Deutschland an, der das Leben von vielen in unvorstellbarer Weise auf den Kopf stellen sollte. Es war eine Zeit, die viele Menschen stark geprägt hat. Am 3. März 2023 soll nun um 20 Uhr im Projekttheater ein Hörtheaterstück namens “Aus der Zeit” zu diesem Thema aufgeführt werden. Der Fokus liegt dabei vor allem auf der Frage: Wie geht man mit Krisen um, die das Leben in den Grundfesten erschüttern – als Gesellschaft, privat oder im Beruf?

 Auf der Bühne mit ihren persönlichen Lockdown-Tagebüchern: Eva Klatte, Josefine Pintaske, Marlen Prescher (v. l. n. r.)
Auf der Bühne mit ihren persönlichen Lockdown-Tagebüchern: Eva Klatte, Josefine Pintaske, Marlen Prescher (von links). Foto: Alexander Schmidt

Eine Frau verliert ihren Job, bei einer anderen geht eine zwanzigjährige Beziehung in die Brüche. Eine Frau weiß vor Glück nicht, wohin mit all der freien Zeit. Eine Medizinerin weiß nicht, woher sie Tag für Tag die Kraft nehmen soll, weiter zu machen. In dem Hörtheaterstück soll verdeutlicht werden, was die Zeit des Lockdowns mit verschieden Personen gemacht hat und wie sich das Leben für viele veränderte. Vier Menschen führten über ihr Leben in dem ersten Corona-Jahr Audio-Tagebücher. Dadurch entstand unter der Regie von Lykke Langer das Hörtheaterstück: “Aus der Zeit”

Audioaufnahmen mit Bühnenperformance kombiniert

Die Theaterkompagnie Feine Essenz AG um Lykke Langer lässt das erste Corona-Jahr noch einmal auferstehen und staunt über all die Dinge, die damals noch ungeheuerlich wirkten und die heute zur Normalität geworden sind. Dabei werden Eva Klatte, Josefine Pintaske, Marlen Prescher und Marco Kioto auf der Bühne zu sehen und hören sein, denn aufgeführt werden, soll das Stück in einer etwas ungewöhnlichen Theaterform. Dafür sorgt eine Mischung aus Hören, Sehen, Fühlen, Zurückerinnern und Staunen. Aber auch die Kombination von Audios mit Bühnenperformance soll das Stück ungewöhnlichen machen. Im Anschluss des Theaterstücks soll noch die Möglichkeit auf ein Publikumsgespräch bestehen.

“Aus der Zeit”

  • HörTheaterstück mit anschließendeM Publikumsgespräch
  • Projekttheater Dresden, Louisenstraße 47, 01099 Dresden
  • Freitag, 3. März, 20 Uhr
  • Kartenkauf: www.projekttheater.de

Anzeige

DCA Dresden Contemporary Art

Anzeige

MusicMatch 2. und 3. Mai 2024

Anzeige

Wohnungen in der Weintraubenstraße

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Tripkid am 26. April im Puschkin Dresden

Anzeige

Archiv der Avantgarden in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Anzeige

Blitzumzug

Ein Kommentar

  1. 2020 fand ich gut. Der letzte Rest an Glauben an das System wurde mir genommen. 1989/90, 09/2001 und dann 03/2020. Ich bin gespannt darauf wie das zur Sprache kommen wird.

Kommentare sind geschlossen.