Anzeige

das prunkloseste Schloss der Stadt

Kellereinbruch, Überfall, Randalierer und Parolen

Kellereinbruch – Tatverdächtiger gestellt

Am frühen Sonnabend gegen 4.15 Uhr stellten Polizisten einen 32-jährigen Mann, der zuvor mutmaßlich in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Tannenstraße eingebrochen war.

Anwohnende des Hauses waren von Geräuschen wach geworden und informierten die Polizei. Polizisten stellten den Tunesier, als er das Haus verließ und fliehen wollte. Eine Kontrolle des Kellers ergab, dass eine Kellerbox aufgebrochen und unter anderem zwei Fahrräder sowie drei Werkzeugkisten gestohlen worden waren.

Diese Gegenstände fanden die Beamten unweit des Hauses in einem Gebüsch. Gegen den Tatverdächtigen wird nun wegen Einbruchs ermittelt.

Frau überfallen

Am Sonntagmorgen, gegen 4.40 Uhr hat ein bislang Unbekannter auf dem Großenhainer Platz in der Leipziger Vorstadt eine 59-jährige Fußgängerin überfallen.

Anzeige

Palais-Winter

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Anzeige

Weihnachten vor der Haustür

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Imaginarium

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Societaetstheater

Der Täter versuchte, die Frau in ein Gespräch zu verwickeln. Als sie sich nicht darauf einließ und weiterlief, folgte ihr der Mann. Im weiteren Verlauf entriss er der Frau ihr Handy und floh. Die Frau stürzte und wurde leicht verletzt.

Verbotene Parolen von Balkon gerufen

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen eine 46-jährige Frau wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Die Frau rief am Sonnabend gegen 20.45 Uhr vom Balkon einer Wohnung an der Straße Am Jägerpark in der Radeberger Vorstadt offenbar mehrfach verbotene Parolen mit nationalsozialistischem Hintergrund. Ein Alkoholtest bei ihr ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. Alarmierte Polizeibeamte stellten die Identität der Frau fest und leiteten ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gegen die Deutsche ein.

Randalierer auf Alaunstraße festgenommen

In der Nacht zu Dienstag stellte die Dresdner Polizei einen 20-Jährigen, der zuvor mehrere Autos beschädigt haben soll.

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Anzeige

Palais-Winter

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Imaginarium

Anzeige

Weihnachten vor der Haustür

Der Tatverdächtige lief auf der Alaunstraße vom Alaunplatz in Richtung Bautzner Straße, er schlug und trat um sich. Dabei beschädigte er unter anderem rund 30 Autos.

Als er an einem Lieferwagen einer Bäckerei vorbei kam, der gerade entladen wurde, stieg er in den Laderaum und warf die Kisten mit den Backwaren auf die Straße.

Daraufhin kam es zur Auseinandersetzung mit dem Fahrer. Als alarmierte Beamte eintrafen, versuchte der 20-jährige Deutsche zu fliehen, konnte aber gestoppt und festgenommen werden.

Offensichtlich stand er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol. Er wurde in fachmedizinische Betreuung übergeben. Der Gesamtschaden kann noch nicht beziffert werden.

Polizeimeldung
Polizeimeldung
Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert