Anzeige

Blitzumzug

Base im Hole of Fame

Heute Abend wird in dem Ausstellungsraum “Hole of Fame” auf der Königsbrücker Straße eine Doppel-Ausstellung der Künstlerinnen Lea Hoffbauer und Noemi Durighello eröffnet. Gezeigt werden aktuelle malerische Arbeiten der beiden Künstlerinnnen, die sich mit der Frage nach den elementaren Grundsätzen menschlicher Wesensart beschäftigen.

Dabei transferieren sie die Besucher*innen in einem Raum experimenteller Beschäftigung mit dem Ursprung des Menschen und seiner Umwelt, Prozessen kultureller Aktion und der darauffolgenden Reaktion bis hin zu einer positiven Entwicklung humanen Miteinanders.

Base

  • Malerei von Noemi Durighello & Lea Hoffbauer im Hole of Fame
  • Königsbrücker Straße 39, 01099 Dresden
  • Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch nach Terminvereinbarung, Donnerstag bis Sonnabend von 16 bis 19 Uhr, Sonntag 12 bis 17 Uhr
  • Vernissage am Donnerstag, 6. Oktober, 18 Uhr

Mit der Double Solo Exhibition Base im Hole of Fame zeigen die in Dresden lebenden und arbeitenden Künstlerinnen Noemi Durighello und Lea Hoffbauer erstmals ihre aktuellen künstlerischen Positionen nebeneinander. Base fokussiert sich auf die inhaltlichen Analogien der Malerinnen. Somit gründen beide Arbeitsweisen in ihrem Interesse an Ursprung, Materie und Abstraktion.

Lea Hoffbauer "Patina"
Lea Hoffbauer “Patina”

Lea Hoffbauer

(geb. 1998 Ravensburg, Deutschland) studiert Malerei an der Hochschule für bildende Künste Dresden, seit 2020 bei Professorin Anne Neukamp. Einem Auslandsaufenthalt an der Accademia di Belle Arti in Rom im Rahmen eines Stipendiums von EU4Art entsprang eine intensive und vielseitige Schaffensphase, aus der hier erstmalig einige Arbeiten gezeigt werden. Nach mehreren Gruppenausstellungen im Zuge ihres Studiums, ist dies ihre erste Double Solo Exhibition außerhalb der Hochschule. 2023 wird Hoffbauer das Malereistudium mit ihrem Diplom beenden.
Noemi Durighello (geb. 1996 Feltre, Italien) absolvierte 2019 ihren Bachelor in bildender Kunst an der Accademia di Belle Arti in Venedig, bevor sie an die Hochschule für bildende Künste Dresden im Erasmus Programm wechselte. Im Sommer 2022 beendete sie erfolgreich ihr Diplom und gewann dafür das sächsische Landesstipendium (Saxony State Scolarship). Durighello hatte Ausstellungen in Dresden, Brescia, Livorno, Venedig und Barcelona und arbeitet momentan mit den Galerien Yudik One, Brescia, und SPARC*, Venedig, zusammen. Zurzeit absolviert sie ihr Meisterstudium an der HfbK Dresden, welches sie 2024 abschließen will.

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

Villandry

Noemi Durighello

(geb. 1996 Feltre, Italien) absolvierte 2019 ihren Bachelor in bildender Kunst an der Accademia di Belle Arti in Venedig, bevor sie an die Hochschule für bildende Künste Dresden im Erasmus Programm wechselte. Im Sommer 2022 beendete sie erfolgreich ihr Diplom und gewann dafür das sächsische Landesstipendium (Saxony State Scolarship). Durighello hatte Ausstellungen in Dresden, Brescia, Livorno, Venedig und Barcelona und arbeitet momentan mit den Galerien Yudik One, Brescia, und SPARC*, Venedig, zusammen. Zurzeit absolviert sie ihr Meisterstudium an der HfbK Dresden, welches sie 2024 abschließen wird.

"Aus der Serie Alphabet" -Noemi Durighello
“Aus der Serie Alphabet” -Noemi Durighello