Anzeige

Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

Barneby statt La Rue

Barneby statt La Rue
Bar­neby statt La Rue

Max vor seiner kleinen Kneipe - Foto S. Baumgärtel
Max vor sei­ner klei­nen Kneipe – Foto S. Baumgärtel

Trau­rig aber wahr, die kleine fran­zö­si­sche Kneipe mit dem wohl un­ter­halt­sams­ten Wirt der Neu­stadt, kurz das La Rue, hat vor ei­ni­ger Zeit dicht ge­macht. Ein schnö­der Zet­tel am Schau­fens­ter er­klärt, dass hier auf der Gör­lit­zer Straße dem­nächst die Spiel­bar Bar­neby ent­ste­hen soll.

Über das La Rue und den Wirt habe ich das eine oder an­dere Mal be­rich­tet. Und jetzt plagt mich das schlechte Ge­wis­sen, war ich viel­leicht doch zu sel­ten in dem Lo­kal, die Spei­sen wa­ren im­mer le­cker. Eine Träne für das La Rue sei mir gestattet.

Das Foto links wird mit freund­li­cher Ge­neh­mi­gung von S. Baum­gär­tel vom Dres­den Le­xi­kon veröffentlicht.

An­zeige

Sachsen-Ticket

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

An­zeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Palais-Sommer

In­zwi­schen gibt es schon eine In­ter­net­adresse, der In­halt lässt aber auf sich warten.


An­mer­kung 2011: Mit dem Bar­neby ist in­zwi­schen er­folg­reich eine Spiele­kneipe eingezogen.

Ar­ti­kel teilen
An­zeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

An­zeige

Palais-Sommer

An­zeige

Kieferorthopädie

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Sachsen-Ticket

11 Ergänzungen

  1. Als Mit­be­wer­ber um die Räume kann ich euch fol­gende In­for­ma­tio­nen geben:
    Das La Rue war schlicht und er­grei­fend Pleite, die Miete seit 1 Jahr nicht be­zahlt und die Ein­rich­tung ge­pfän­det. Dies mag si­cher­lich auch da­mit zu­sam­men­hän­gen, dass das La Rue mehr­fach auf­grund der hy­gie­ni­schen Zu­stände kurz­zei­tig schlie­ßen musste.
    Der jet­zige Be­trei­ber setzt be­wusst auf das Spie­le­bar-Prin­zip da es dazu sei­ner Mei­nung nach keine Al­ter­na­tive in der Neu­stadt gibt. Möge er sich da­mit beweisen.

  2. Dann ge­ben wir den "Neuen" eine Chance sich zu be­wei­sen. Im­mer­hin hat das Bar­neby ein er­folg­reich er­prob­tes Nut­zungs­kon­zept und könnte die Neu­stadt wahr­lich be­rei­chern. Nach mei­nen In­fos soll es auch wie­der ei­nen Bier­gar­ten im Som­mer ge­ben … Also viel Er­folg, man sieht sich!

  3. End­lich neuer wind. La Rue hat aus­ge­dient. Es war nicht nur das Es­sen im La Rue schlecht,sondern auch der Ser­vice, so­fern ei­ner vor­han­den war. Über 60min auf ei­nen Kaf­fee war­ten… Bei nä­he­rer Be­trach­tung, wäh­rend ich war­ten musste, ist mir der Dreck im La­den auf­ge­fal­len. Schmut­zige Fens­ter, Spin­nen­we­ben, Schim­mel an der Decke.

    Ich war letz­ten Sams­tag im neuen Bar­neby. Kann ich je­den emp­feh­len. Das Kon­zept ist eine su­per Idee. Ich komme jetzt öf­ters mit mei­ner Freun­din zum Kar­ten­spie­len. Sehr nette Be­die­nun­gen und top Preise!

    LG
    der Matze

  4. Schade ei­gent­lich, hab im La Rue im­mer gut und gern ge­ges­sen und die Be­die­nung war freund­lich und zü­gig, da ver­liert die Neu­stadt wohl eine Kult­kneipe. Danke für die Hintergrundinformationen!

  5. Über das La Rue weiß ich auch nur, dass es dicht ge­macht hat weils Geld alle war … der Zu­stand vor der Re­no­vie­rung soll auch nicht ge­rade ap­pe­tit­lich ge­we­sen sein … Das is aber nur HörenSagen …

    Ich war letzte Wo­che mit ein paar Leu­ten dort spie­len. Das Wet­ter war su­per, also ha­ben wir den Bier­gar­ten ge­nutzt (sehr prak­tisch für die Raucher :)
    Die Be­die­nung war klasse, die Preise echt fair und die Kneipe is rich­tig gut ge­lun­gen. Ich kanns nur wei­ter­emp­feh­len, is auf je­den­fall min­des­tens ei­nen Be­such wert.

    PS: Lasst euch nicht von der Front täu­schen, da gehts noch ca. 50m hin­ter in grö­ßere Räume und zum Biergarten ^^

  6. Mir hats im LR im­mer gut ge­fal­len…, naja, bis auf ein paar mal wenn Max schlechte Laune hatte. An­sons­ten habe ich dort oft Dinge er­lebt, die man sonst nicht er­le­ben kann. Mit­ko­chen, Mit­be­die­nen, Er­leb­nis­gas­tro­no­mie eben, die oft et­was chao­tisch war. Man wusste auch nie was ei­nen er­war­tete. Dem Max auf je­den Fall al­les Gute, die Neu­stadt hat mit ihm und sei­nem Re­stau­rant ein Ori­gi­nal verloren.

    Gruß, M.

  7. Also ich habe da selbst meine Aus­bil­dung zum Koch er­folg­reich ab­ge­schlos­sen und ich kann be­ur­tei­len das da keine hy­gie­ni­schen Män­gel be­stan­den, denn je­den Tg um 14 Uhr ha­ben wir lehr­linge den La­den auf klar­schiff ge­bracht und was man er­le­ben konnte gibt es kein 2. Mal . Das war wirk­lich ein gei­ler La­den Danke dir Max das du mir diese Zeit er­mög­licht hast.
    Und denn an­de­ren ein­fach mal nix mel­den wenn man es nie ge­se­hen hat DANKE!!!!!!

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.