Anzeige

Karrikaturen-Service

Vollsperrung Großenhainer Straße

Die Baustelle auf der Großenhainer Straße zieht ab Montag, weiter Richtung Bahnhof Neustadt. Dann wird der Abschnitt zwischen Conradstraße und Großenhainer Platz ausgebaut. Bis Ende April 2023 wird die Straße mit ein paar Ausnahmen voll gesperrt.

An der Kirche St Petri wird gebaut
An der Kirche St Petri wird gebaut

Es wird nicht nur die Fahrbahn grundhaft erneuert, auch die Gleise werden auseinandergerückt, damit künftig hier die neuen Straßenbahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) fahren können.

Vollsperrung vom 27. Juni bis zum 30. Juni 2022

Vom 27. bis 30. Juni 2022 wird der Abschnitt zwischen Conradstraße und dem Großenhainer Platz für den Autoverkehr vollständig gesperrt. Dann wird die Oberleitung für die Straßenbahn demontiert. Der Autoverkehr wird über die Fritz-Reuter- und die Hansastraße umgeleitet. Ab dem 1. Juli ist die Straße dann als Einbahnstraße stadtauswärts nutzbar. Ab dem 1. August ist die Straße dann wieder vollständig gesperrt, dies dauert bis April 2023 an. Neben der bereits genannten Baumaßnahmen soll die Straße einen Fahrradweg bekommen.

Die Zufahrt für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge sowie die Erreichbarkeit zu Fuß sind jederzeit gewährleistet. Die Zufahrt als Anlieger mit Kfz ist generell möglich. Kurzfristige, tageweise Einschränkungen gibt der Baubetrieb vor Ort bekannt. Die Baukosten betragen insgesamt rund 3,8 Millionen, davon trägt Dresden einen Anteil von 860.000 Euro.

Anzeige

Massage-Laden

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Sanierung der Hansa Straße

Parallel dazu findet vom 8. Juli 2022 bis Ende April 2023 die Sanierung der Hansastraße statt. Dies passiert auf dem Abschnitt zwischen dem schlesischen Platz und der Großenhainer Straße. Dies wird ab dem 15. Juli auch den Straßenbahn- und Autoverkehr beeinflussen. Hierzu wollen die DVB separat informieren. Auch hier werden die Gleise auseinandergerückt, außerdem werden die Fußwege erneuert und die Straße erhält durchgängige Radwege auf beiden Seiten.

Auch die Ampeln und Straßenbeleuchtung werden modernisiert. Ebenso soll der Zugang zum Bahnhof Dresden-Neustadt Barrierefrei werden. Der Verkehr wird durch eine Ampel an der Baustelle vorbeigeführt.

Blick über die Hansastraßee
Blick auf die Hansastraße

Abschnitt Großenhainer Platz – Pestalozziplatz

Erfolge zu vermelden gibt es derweil auf dem Abschnitt zwischen Pestalozzi- und Großenhainer Platz. Die  DVB haben die Straße gemeinsam mit dem Straßen- und Tiefbauamt Dresden, der SachsenEnergie, der Stadtentwässerung Dresden sowie Kommunikationsanbietern runderneuert.

Hier wurden unter anderem die Straßenbahngleise und die Fahrbahn saniert. Auch wurden die Rad- und Fußwege neu angelegt und die Straßenbahnhaltestellen Liststraße und Großenhainer Platz barrierefrei ausgelegt. Außerdem wurden die ersten Grünpfeile für Radfahrer*innen montiert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 16 Millionen Euro.

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Palais-Sommer

Artikel teilen

2 Ergänzungen

  1. Wird der Gleisabstand jetzt in ganz Dresden für die neuen Straßenbahnen verbreitert?

  2. @Günther: So ist der Plan, der größte Teil des Streckennetzes ist schon breit genug, aber gerade auf der Neustädter Seite gibt es noch einige Engstellen.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.