Anzeige

Innenstadtverdichtung in Dresden, Diskussion im Umweltzentrum

Windmühlen in der Theaterruine

Die überdachte Theaterruine im Hecht-Viertel wird am kommenden Freitag Schauplatz eines Gastspiels. Das neue Globe Theater Potsdam zeigt ein Schauspiel nach Miquel de Cervantes mit Musik von Jakob Nolte: „Don Quijote“. Das Neustadt-Geflüster verlost Freikarten.

Sancho Panza (Andreas Erfurth) und Don Quijote (Laurenz Wiegand)
Sancho Panza (Andreas Erfurth) und Don Quijote (Laurenz Wiegand)

Don Quijote ist ein leidenschaftlicher Leser von antiquierten Ritterromanen, dem es immer schwerer fällt, zwischen Dichtung und Wahrheit zu unterscheiden. So hält er sich plötzlich selbst für einen stolzen Ritter, der ein Abenteuer nach dem nächsten zu bestehen hat, um so seiner holden Herrin Dulcinea von Toboso die Ehre zu erweisen. Er bastelt sich eine Rüstung zusammen, steigt auf seinen klapprigen Gaul Rocinante und lebt seinen Traum der heiligen Ritterschaft, in dem er gegen mächtige Zauberer und grimmige Riesen kämpft.

Oder sind es doch nur Windmühlen?

Treu an seiner Seite reitet sein Knappe Sancho Panza, dem er eine Insel und den Posten des Gubernators in Aussicht stellt, und der immer wieder versucht, seinen Herrn vor dem schlimmsten Unheil zu bewahren. Denn meist enden die Episoden damit, dass Don Quijote verprügelt wird und wenig ruhmreich als „Ritter von der traurigen Gestalt“ von Sancho verarztet werden muss.

Im zweiten Teil ist Don Quijote mittlerweile selbst eine literarische Berühmtheit geworden. Ebenso wie die „eigentliche Hauptfigur“ Sancho Panza. Ein letztes Mal machen sich beide auf den Weg zu ruhmreichen Aventiuren, bis Don Quijote in einem letzten Kampf gegen sein eigenes Spiegelbild unterliegt und sich selbst die Unsinnigkeit seiner Handlungen eingesteht.

Anzeige

Pohlmann in der Groovestation

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

tranquillo

Anzeige

DCA Dresden Contemporary Art

Anzeige

Societaetstheater

Don Quijote von Jakob Nolte war 2019 eine Auftragsarbeit für das Deutsche Theater Berlin und die Bregenzer Festspiele unter der Regie von Jan Bosse, mit den Schauspielern Ulrich Matthes und Wolfram Koch. Das NEUE GLOBE THEATER ist die erste Bühne, welche diese neue Fassung ebenfalls inszeniert hat und nun auf Tournee schickt.

Besetzung

  • Don Quijote: Laurenz Wiegand, Sancho Panza: Andreas Erfurth, An der Gitarre: Rüdiger Krause
  • Regie: Kai Frederic Schrickel, Ausstattung: Hannah Hamburger, Musik: Rüdiger Krause, Kampfchoreografie: Jean-Loup Fourure

Don Quijote in der Theaterruine

  • Freitag, 3. Juni, 20 Uhr, weitere Infos und Tickets für 20, ermäßigt 15 Euro: www.theaterruine.de.
  • Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten. Bei Interesse, bitte eine eindeutige Ergänzung schreiben.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB3aWR0aD0iNjUwIiBoZWlnaHQ9IjM2NSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9lUjBCV2pJdDhKYyIgdGl0bGU9IllvdVR1YmUgdmlkZW8gcGxheWVyIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L3A+
Artikel teilen

6 Ergänzungen

  1. Ist das nicht der Roman, in dem der Esel erschossen wird?
    Um das zu überprüfen würde ich mich sehr über zwei Karten freuen.

  2. Ich kann mir nicht vorstellen, dass im Theater Esel erschossen werden, aber ich lasse mich natürlich gerne vom Gegenteil überzeugen und würde mich daher ebenfalls über Karten für dieses Gastspiel freuen

  3. Natürlich wird bei uns kein Esel erschossen, aber er ist mal da und mal weg und dann wieder da…
    Wie schon Sancho Panza sagte:
    Hauptsache, der Esel ist gesund!
    Wir freuen uns auf regen Besuch und Anteilnahme am alten Grauohr!
    Kai vom Neuen Globe Theater

  4. Würde mich sehr über zwei Freikarten freuen.
    Eine sinnvolle Abendgestaltung ist immer super.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert