Anzeige

Karrikaturenservice

Einbrecher in Zahnarztpraxis geschnappt

Wie die Polizei heute meldet, wurde in der Nacht zum Sonnabend ein 29-jähriger Mann nach einem Einbruch vorläufig festgenommen. Er hatte die Tür zu einer Zahnarztpraxis am Bischofsweg aufgehebelt und gelangte so ins Innere.

Ein Anwohner hörte die Einbruchsgeräusche und verständigte die Polizei. Als die Beamten am Tatort eintrafen, kam der Einbrecher gerade aus der Arztpraxis und ergriff sofort die Flucht. Den Polizisten waren jedoch schneller und schnappten den Mann. Bei der Durchsuchung des Ganoven fanden sie unausgefüllte Rezepte sowie Krankenscheinformulare. Der Dieb war angetrunken und hatte Betäubungsmittel intus.

Artikel teilen

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Stephan Schumann

Anzeige

Klub der kruden Dichter

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

3 Ergänzungen

  1. Alkohol fällt nicht unter das Betäubungsmittelgesetz – das war hier wohl gemeint. Ein Hammer ist auch kein Betäubungsmittel…

  2. der kerl hat auch reichlich krach gemacht, als er versucht hat mit der streuguttonne die tür einzurammen…

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.