Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Neustadt-Kinotipps ab 17. Februar

Schauburg: Bundesstart „Das Mädchen mit den goldenen Händen“

Das Mädchen mit den goldenen Händen - in der Schauburg
Das Mädchen mit den goldenen Händen – in der Schauburg

Ein kleines ostdeutsches Provinzstädtchen im Jahr 1999 kurz vor dem Millennium-Wechsel. Die Menschen haben schon viele Umbrüche hinter sich, weitere stehen bevor. Gudrun feiert heute ihren 60. Geburtstag in einem alten, verfallenen Herrenhaus, das zu DDR-Zeiten als Kinderheim genutzt wurde, in dem auch sie selber elternlos aufgewachsen ist.

„Mit deiner Härte und Entschlossenheit kommen wir doch alle nicht mit… Frag mal deine Tochter!“, blafft der Bürgermeister Gudrun an. Und hier werden schon zwei Erzählebenen verbunden, die dieses Spielfilmdebüt von Katharina Marie Schubert tragen: die Ebene der ausgelaugten ostdeutschen Provinz kurz vor dem Millenniumswechsel, die immer noch verloren scheint zwischen sozialistischer Vergangenheit und kapitalistischem Opportunismus sowie ein Mutter-Tochter-Konflikt, der sich eisig anfühlt und doch brodelt.

Thalia: „Licorice Pizza“

Licorice Pizza in der Schauburg
Licorice Pizza in der Schauburg

Die Story von Alana & Gary, die 1973 im San Fernando Valley aufwachsen und die Tücken der ersten Liebe durchleben. Mit diesem Sujet könnte wohl jeder Regie-Neuling groß durchstarten; Junge trifft Mädchen in den frühen Siebzigern irgendwo in Kalifornien. Käme ein gestandener Regisseur wie Paul Thomas Anderson auf diese Idee, und besetzte die Hauptrollen obendrein spektakulär mit Alana Haim und Cooper Hoffman, dürfte man sich auf einen wunderbaren Kinoabend freuen. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: Bundesstart: „Der Pfad“

Der Pfad - in der Schauburg
Der Pfad – in der Schauburg

Im Jahr 1940 sieht der kritische Journalist Ludwig Kirsch nur einen Ausweg, um mit seinem zwölfjährigen Sohn Rolf aus dem von den Nazis kontrollierten Europa zu fliehen: Ein Pfad von Südfrankreich nach Spanien über die Pyrenäen kann die beiden in die Freiheit führen – und schließlich nach New York, wo Rolfs Mutter sehnsüchtig wartet.

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Piraten

Anzeige

Ashtanga Starter

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Marc-Uwe Kling

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Das elternlose zwölfjährige Mädchen Núria soll Rolf und Ludwig über die gefährliche Trasse führen. Als Rolf bei einem Zwischenfall von seinem Vater getrennt wird, sind die beiden Kinder völlig auf sich allein gestellt und lernen schnell, dass man in dieser Situation nur dann überlebt, wenn man zusammenhält und sich aufeinander verlassen kann.

Thalia: „Pleasure“

Pleasure im Thalia
Pleasure im Thalia

Linnéa verlässt die Kleinstadt in Schweden, in der sie aufwuchs, und zieht nach Los Angeles mit dem Ziel, ein großer Pornostar zu werden.

Der Weg dahin entpuppt sich jedoch als wesentlich holpriger, als sie es sich vorgestellt hat. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: Bundesstart: „Der Alpinist“

Der Alpinist - in der Schauburg
Der Alpinist – in der Schauburg

Marc-André Leclerc klettert allein, weit außerhalb des Rampenlichts. Der 23-jährige Freigeist unternimmt einige der kühnsten Solo-Besteigungen der Geschichte und darf sich dabei keine Fehler erlauben.

Anzeige

Ashtanga Starter

Anzeige

Marc-Uwe Kling

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Piraten

Ohne Kameras und Puplicity ist Leclercs Vorgehensweise die Essenz des Soloabenteuers.

Thalia: „Andrej Rubljow“

Andrej Rubljow - im Thalia
Andrej Rubljow – im Thalia

Nur am Freitag, 20 Uhr, der Klassiker von Andrej Tarkowski, (UdSSR), 1966-69, im Rahmen der Filmreihe „Tour du cinéma“ in Kooperation mit dem Filmgalerie Phase IV. Nicht mit in der Verlosung.

Neustadt-Kinotipps ab 17. Februar: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zwei Freikarten für das Thalia und die Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis Mittwoch. Bitte in dem Ergänzungsfeld den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Wochenende statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com
Artikel teilen

13 Ergänzungen

  1. Also „ Das Mädchen mit den goldenen Händen“ in der Schauburg würde mich wirklich sehr interessieren.
    Insofern begründe ich hiermit nachhaltig tiefsitzendes Interesse.

  2. Hiermit möchte auch ich sehr, sehr großes und eindeutiges Interesse am Film „Der Alpinist“ bekunden.

  3. Das Mädchen mit den goldenen Händen scheint mir ein sehr sehenswerter Film zu sein. Über Freikarten würde ich mich sehr freuen!

  4. Der Alpinist klingt sehr spannend, sodass ich großes Interesse an Freikarten für die Schauburg habe!

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.