„Nach der BRN ist vor der BRN“

Stadtteilhaus mit BRN-Fahne
Stadtteilhaus mit BRN-Fahne
Die Schwafelrunde (ohne Ritter) hat ein Resümee zu den diesjährigen Feierlichkeiten der Bunten Republik gezogen und sie ist zufrieden. Es sei ein friedliches, buntes und unterhaltsames Fest gewesen. Außerdem haben die Schwafler festgestellt, dass sich wieder mehr Anwohner beteiligen würden und dass die Zusammenarbeit mit den Ämtern der Nachbarstadt Dresden verbessert werden konnte. „So kann es weiter gehen“, sagt Schwafelrunden-Drahtzieherin Ulla Wacker.

Im nächsten Jahr soll alles noch anwohneriger und kulturiger werden. Deshalb lädt die Schwafelrunde morgen zu einem Workshop mit Kaffee und Kuchen in den Garten des Stadtteilhauses.

Thema am Rande, die Schwafelrunde hat sich dieses Jahr unter anderem um die Stellung weiterer mobiler Toiletten im Festgebiet bemüht und unter den Veranstaltern geworben sich an den Kosten zu beteiligen. Das Ortsamt Dresden Neustadt, die Stiftung Äußere Neustadt und einige Teilnehmer der Schwafelrunde haben Gelder beigesteuert, doch leider sind immer noch Kosten in Höhe von ca. 1.000 Euro offen. Finanzielle Unterstützung wird also dringend benötigt. Wer kann und möchte, soll sich bitte im Stadtteilhaus melden.

    Nachbereitungsworkshop

    Anzeige

    Filmfest Dresden

    Anzeige

    Yogawaves

    Anzeige

    Tranquillo Lagerverkauf

    Anzeige

    Semper Oberschule Dresden

    Anzeige

    Palais-Sommer

    Anzeige

    Populi Fair Fashion Onlineshop

    Anzeige

    Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

    Anzeige

    Aussitzen Deluxe 2.0

  • Termin: 14. Juli, 15 Uhr
    Ort: Stadtteilhaus, Prießnitzstraße 18
Artikel teilen

2 Ergänzungen zu “„Nach der BRN ist vor der BRN“

  1. Danke für das Kompliment. :) Daran waren so viele beteiligt, ich hoffe die lesen das auch und sind nächstes Jahr wieder mit im Boot.

    Am Samstag hielt sich die Beteiligung leider in Grenzen, was aber vielleicht dafür spricht, dass der größte Teil zufrieden war. Hoffen wir das mal!

    Nichts destro trotz ist das Motto: mehr Miteinander! Und da bleiben wir dran, versprochen!

    P.S. Und auf das Konfetti freu ich mich schon sehr, das hat wirklich gefehlt!

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.