Anzeige


Einbrecher gaben sich als Polizisten aus

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, sind gestern Nachmittag zwei Männer in eine Wohnung in der Inneren Neustadt eingebrochen und gaben sich nach der Tat als Polizisten aus.

Die beiden Männer waren in die Wohnung einer 89-jährigen Seniorin eingebrochen und hatten unter anderem Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen. Danach warteten sie vor der Wohnung auf die Inhaberin und gaben sich ihr gegenüber als Polizisten aus.

Gleichzeitig erklärten die beiden der Frau, dass sie dem Einbruch in ihrer Wohnung nachgehen würden. In diesem Zusammenhang fragten sie auch nach ihrer Kreditkarte. Diese wollten die vermeintlichen Polizisten angeblich sperren lassen. Letztlich übergab die Frau die Karte. Danach verließen die Täter die Wohnung. Als die Seniorin später die richtige Polizei anrief, wurde die Straftat offenbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

„Die Polizei würde nie Wertsachen oder gar eine Kreditkarte mitnehmen, um diese zu sperren“, sagt Polizeisprecher Marko Laske. Allein dies sei schon ein Zeichen, dass es sich um Betrüger handelt.

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Wimmelkiez Spiel

Anzeige

Whisky der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Polizeimeldung
Polizeimeldung
Artikel teilen