Neuer Friseurladen auf der Bautzner Straße

Am Montag eröffnet ein neues Friseurstudio auf der Bautzner Straße „Youn Coiffeur“. In dem Laden in der Bautzner Straße 7 war zuletzt ein Klamottenlädchen drin. Betreiber des neuen Friseur-Studios ist Oliver Tschentscher, auch bekannt als DJ, Party-Veranstalter und Clubchef. Zuletzt beim Club Mora auf der Louisenstraße.

Youn Coiffeur auf der Bautzner Straße - Foto: René Kaden
Youn Coiffeur auf der Bautzner Straße – Foto: René Kaden

Party-Aktivitäten liegen nun schon seit mehr als einem Jahr weitestgehend auf Eis, daher hatte Tschentscher die Idee, sich nach einem neuen Geschäftsbereich umzusehen. Den Anfang machte er als Untermieter bei LAV Beauty an der Pulsnitzer Straße. „Dort hate ich den zweiten Friseurstuhl gemietet“. Nun zieht er mit den beiden Friseurinnen My und Katja um.

Als ihm nun zu Ohren kam, dass in der Bautzner Straße 7 das Lädchen in der Nähe vom Café Oswaldz frei wird, hat er zugegriffen. „Gemeinsam mit meinem Vater, der mir bisher bei eigentlich allen Räumen geholfen hat, haben wird den Laden auf Vordermann gebracht“, sagt Tschentscher. Zwei Friseurinnen hat er schon engagiert, am Montag geht es los. „Die ersten Termine sind schon vergeben“, sagt Tschentscher und weist darauf hin, dass derzeit für einen Haarschnitt ein aktueller Corona-Schnelltest nötig ist.

Oliver Tschentscher beim Renovieren des kleinen Lädchens.
Oliver Tschentscher beim Renovieren des kleinen Lädchens.

Wechselhafte Geschichte des Lädchens

Das Geschäft hat schon eine längere Geschichte hinter sich. Vor rund 100 Jahren, als gegenüber noch das Alberttheater stand, gab es hier eine Papierwarenhandlung. Zu DDR-Zeiten gab es Obst, Gemüse und Spirituosen, nebenan war eine Fleischerei. Nach der Wende zog dann ein Hörgeräte-Laden ein.

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Nachdem die Fleischerei Starke geschlossen wurde, zog dort ein Kabelfernseh-Anbieter ein. Auch den hielt es nicht lange. Nun zog der Hörgeräte-Spezialist nach nebenan und hier wurde Platz für das Bekleidungsgeschäft, das nun vom Haarabschneider abgelöst wurde. „Das Witzige ist, offenbar hat jeder, der hier neu eingezogen ist, einfach nur drübergestrichen“, sagt Tschentscher, der beim Renovieren mindestens sieben verschiedene Farbschichten an den Wänden gefunden hat. Da das ziemlich cool aussieht, will er es auch so lassen.

Youn Coiffeur

Eröffnung am Montag, 3. Mai. Foto: René Kaden
Eröffnung am Montag, 3. Mai. Foto: René Kaden
Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.