Gans, hast Du den Fuchs gestohlen?

Der Musiker Uwe Fink hat mit seinen zwei Söhnen Viktor und Aeneas eine CD mit Kinderliedern eingespielt. Mit dem hübschen Wortspiel „Gans, hast Du den Fuchs gestohlen?“ als Titelsong.

Zeichnerin Anette Maro, Musiker Uwe und Aenaes Fink (v.l.)
Zeichnerin Anette Maro, Musiker Uwe und Aenaes Fink (v.l.)

Kinderlieder und Kinderliedermacher gibt es ja viele, sagt Fink. Da seien auch viele tolle Sachen dabei, aber bei den meisten Liedern würden die Kinderstimmen fehlen. „Und die motivieren erst richtig zum Mitsingen“, weiß Fink. er ist nicht nur als Musiker beim Dresdner Salonorchester und den Hotspurs dabei, er arbeitet auch als Musikschullehrer. Pandemiebedingt ist das derzeit auch sein einziges Engagement.

Die Songs sind alle schon etwas älter. „Die sind ursprünglich für eine Kinderwebsite entstanden und ich habe sie mit meinen Jungs eingespielt“. Nun haben sie die Songs neu abgemischt und auf eine CD gepresst. Die Künstlerin Anette Maro, die im Kunsthof ihr Atelier hat, zeichnete mit flinker Feder die Titelgans und steuerte auch ein paar Texte bei. Neben dem umgedichteten Titelsong und einigen Neuschöpfungen sind auch ein paar bekannte Volksweisen auf der Scheibe.

Fuchs, hast Du die Gans gestohlen?
Fuchs, hast Du die Gans gestohlen?

Außerdem haben Fink und Maro noch einige Ideen, so sind noch ein paar Wimmelbilder geplant und Funk überlegt, die Gitarrengriffe zu den Songs zu veröffentlichen – Musiklehrer eben. Aktuell gibt es die CD bei Büchers Best und in einem Online-Shop. Die Songs sind aber auch bei Spotify zu hören.

Anzeige

Tranquillo Lagerverkauf

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Nebenjob bei Curry & Co.

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.