Anzeige

Palais-Sommer

Zigaretten-Bande festgenommen

Wie die Polizei heute meldet, hat sie gestern Nachmittag drei Tatverdächtige festgenommen. Die Männer im Alter zwischen 26 und 37 Jahren stehen im Verdacht, gemeinsam Zigaretten aus mehrere Märkten gestohlen zu haben.

Ein Ladendetektiv hatte gegen 17.30 Uhr die Drei nach einem Diebstahl vom Vortag wiedererkannt und die Polizei alarmiert, als sich diese zu einem Mercedes A-Klasse begaben. Die Beamten stellten den Wagen an der Einfahrt einer Tiefgarage in der Nähe des Albertplatzes fest. Im Mercedes fanden sie Zigaretten im Wert von rund 850 Euro, deren Herkunft die Männer nicht plausibel erklären konnten.

Die drei Georgier wurden festgenommen. Sie müssen sich wegen besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten. Die Herkunft der Zigaretten ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Nachtrag 18. März – Beschuldigte in Untersuchungshaft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden hat der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Dresden gestern Haftbefehl gegen die drei Männer erlassen und den Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet. Den Beschuldigten liegt gemeinschaftlicher schwerer Bandendiebstahl oder gemeinschaftliche gewerbsmäßige Bandenhehlerei zur Last.

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Die Beschuldigten sind dringend verdächtig, am oder vor dem 15. März 2021 in einem Dresdner Supermarkt 93 Zigarettenschachteln verschiedener Marken im Gesamtwert von 846,00 Euro entwendet zu haben, um diese ohne Bezahlung für sich zu behalten oder die Zigaretten im Stadtgebiet von Dresden übernommen zu haben, obwohl sie wussten, dass diese gestohlen waren, um sich durch deren Erwerb oder deren Weiterveräußerung eine regelmäßige Einnahmequelle zu verschaffen.

Die Beschuldigten wurden erst am 16. März 2021 vom Amtsgericht Dresden in einem beschleunigten Verfahren wegen gemeinschaftlichen Diebstahls rechtskräftig zu hohen Geldstrafen verurteilt (der 26-jährige zu 145 Tagessätzen zu je 10 Euro, die beiden anderen zu 140 Tagessätzen zu je 10 Euro). In diesem Verfahren wurde ihnen vorgeworfen, am 15. März 2021 gegen 16:00 Uhr in einem Supermarkt auf der Antonstraße in Dresden 48 Schachteln Zigaretten im Gesamtwert von 424,00 Euro entwendet zu haben, um diese für sich zu behalten.

Nach der Verurteilung im beschleunigten Verfahren wurden die Beschuldigten von dem vor dem Amtsgericht Dresden als Zeugen vernommenen Ladendetektiv verfolgt. Dieser stellte fest, dass die Beschuldigten, nachdem sie sich zunächst mit der Straßenbahn vom Justizzentrum entfernt hatten, in der Nähe des Bahnhofs Dresden-Neustadt zu einem Pkw gingen. Daraufhin verständigte der Zeuge die Polizei, die den Pkw sofort überprüfte, dabei die entwendeten 93 Zigarettenschachteln fand und diese sowie als Tatmittel den Pkw im Wert von etwa 10.000 Euro sicherstellte.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an und werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Polizeimeldung
Polizeimeldung
Artikel teilen