Stadtspiel zieht in die Rähnitzgasse

Das kleine Unternehmen Stadtspiel verkauft seit elf Jahren Schnitzeljagden. Zum 1. Februar zieht es um.

„Als wir damals hier eingezogen sind, dachten wir: ‚Mann, ist das groß!'“, sagt Anja Gena. Sie gründete vor elf Jahren ihren Laden für Schnitzeljagden quer durch Dresden. Damals zog sie mit einer Mitarbeiterin aus einem 10-Quadratmeter-Büro auf der Böhmischen an die Waldschlößchenstraße.

Anja Gena, Schnitzeljägerin. Foto: Philine
Anja Gena, Schnitzeljägerin. Foto: Philine

Schnitzel jagen in Rom

Mittlerweile sind es fünf Mitarbeiter*innen, die für Stadtspiel arbeiten. Längst sind die Schnitzeljagden nicht mehr nur für Dresden, sondern für 42 weitere Städte über die Landesgrenzen hinaus erhältlich. Tendenz steigend. Es wurde also Zeit für einen neuerlichen Umzug. „Im neuen Büro haben wir uns viel Platz gegönnt“, so die Chefin. Zudem sei das Ambiente in der Rähnitzgasse schöner. Der Umzug wird momentan gestemmt.

Nicht ganz leicht, denn das Team arbeitet aufgrund von Corona strikt in Gruppen geteilt. „Eine Mitarbeiterin habe ich seit November nicht mehr persönlich gesehen“, so Anja Gena. Der Einzug ist für die eine Team-Hälfte also überraschender als für die andere. Die einen räumen, die anderen ziehen ein. Die Eingewöhnung ist dann vielleicht ein bisschen so, wie eine Schnitzeljagd an einem unbekannten Ort.

Anzeige

Tranquillo Lagerverkauf

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Filmfest Dresden

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Nebenjob bei Curry & Co.

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Schnitzeljagd mit Stadtführungs-Charakter

„Die Idee entstand damals, weil sich ein Freund zum Geburtstag eine Schnitzeljagd von mir gewünscht hatte“, erinnert sich Anja Gena. Sie hatte damals ihr Studium beendet, war bereits selbstständig und fragte sich, in welche Richtung es für sie beruflich gehen könnte. „Der Freund feierte seinen Geburtstag schließlich gar nicht. Aber die Idee war geboren.“

Eine Schnitzeljagd-Box für Dresden. Foto: Philine
Eine Schnitzeljagd-Box für Dresden. Foto: Philine

Jede Städte-Box enthält Umschläge mit Karten. Auf einer befindet sich ein Rätsel, das vor Ort gelöst wird und dessen Lösung auf den nächsten Umschlag verweist. Zusätzlich gibt eine Karte pro Umschlag Informationen zum jeweiligen Standort und seinen Besonderheiten.  Die Schnitzeljagd hat also auch Stadtführungs-Charakter. „Manchmal muss man nach einer winzigen Plakette an einem Denkmal suchen, um weiter zu kommen.“

Neue Touren nach Köln, Düsseldorf und Ulm

Derzeit komme dem Geschäft zu Gute, dass es von Beginn an einen Onlineshop gegeben habe, sagt Anja Gena. Die Schnitzeljagden lassen sich auch während Corona durchführen und würden deshalb aktuell immer noch gern verschenkt. „Wir arbeiten auch an Erweiterungen und Variationen“, sagt Anja Gena.

Stadtspiel-Büro an der Rähnitzgasse. Foto: Philine
Stadtspiel-Büro an der Rähnitzgasse. Foto: Philine

Gelegentlich macht sich Anja Gena privat auf Tour, um die Routen zu überprüfen – und zu genießen. „Zuletzt war ich mit meinem Mann in Radebeul. Eine wirklich schöne Strecke. Man macht das viel zu selten.“ Ihr Beruf habe sie gelehrt, auch die alltäglichen Wege mit offenen Augen zu sehen. „Es gibt viel zu entdecken. Auch auf dem Weg von der Tram bis nach Hause.“

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Das neue Jahr bringt neue Touren, z.B. durch die viel gefragte Kulturhauptstadt in spe Chemnitz, verrät Anja Gena. Die Strecken in Duisburg, Düsseldorf und Köln habe sie bereits erstellt. An vier Tagen. „Ich hatte nachher richtig Muskelkater.“

Stadtspiel Schnitzeljagd

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.