Lange Nacht voraus

Wenn man so rausschaut und einem die Herbstsonne entgegenlacht, mag man es kaum glauben. Aber ab morgen gilt die Winterzeit. Daher: Achtung, heute Nacht, wenn der kleine Zeiger auf die 3 vorgerückt ist, bitte aufstehen und an der Uhr drehen. Also den großen Zeiger einmal rum, entgegen dem Uhrzeigersinn.

Mitten im Herbst gibt's ab morgen die Winterzeit.
Mitten im Herbst gibt’s ab morgen die Winterzeit.

Alternativ kann man es auch so machen, wie bisher an der Martin-Luther-Kirche. Da werden die Zeiger schon heute Abend zurück gedreht. Die Kirchturmuhr wurd in diesem Frühjahr repariert und hat nun die ganze Sommerzeit gut überstanden.

Die Sommerzeit wurde in Deutschland 1980 eingeführt. Angeblich soll mit der gewonnenen Tageslichtstunde Energie gespart werden. Allerdings kam ein Gutachten des Büros für Technikfolgen-Abschätzung (TAB) schon 2016 zu dem Ergebnis, dass die Sommerzeit den Energieverbrauch in der Bundesrepublik zwar reduziert, die Ersparnis beläuft sich jedoch nur auf 0,21 Prozent.

Eine Umfrage von YouGov ergab, dass drei von fünf Deutschen gern die Umstellung abschaffen würde.

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv am 10. Dezember

Anzeige

Neustadt-Geflüster-Newsletter

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Yogawaves

Das Thema hat es schon bis in die Europäische Kommission geschafft. Wie lange dort die „gründliche Bewertung“ des Sachverhaltes dauert, ist jedoch noch ungeklärt.

Achtung Zeitumstellung
Achtung Zeitumstellung – auch an der Turmuhr der St.-Martin-Kirche

3 Kommentare zu “Lange Nacht voraus

  1. Die Umfrage liegt dreieinhalb Jahre zurück.
    Wenn die Leute so unter der Umstellung leiden, dann muss es denen ja eine Qual sein, wenn sie zum Urlauben auf die Kanaren, in die Türkei oder sonstwohin rammeln. Da hat man die 1h Umstellung gleich zweimal innerhalb kurzer Zeit. Kaum eingewöhnt, muss man nach Rückkehr schon wieder adaptieren. Hat sich dennoch schon mal jemand über diesen 1h Jetlag beschwert? Mir scheint, man misst mit zweierlei Maß. Dennoch nach Abschaffung schreien.

  2. Hab ich die Uhr nicht schon letzten Frühling eine Stunde zurück gestellt?

    Dann hab ich ja jetzt zwei Stunden gewonnen!

    Aber das kommt mir ja gelegen, fällt die Schwerkraft die mich im Bett hält dieses Jahr doch besonders stark aus.

    Das ist da dann wohl auch was Einstein mit „Zeitdilatation“ meinte:

    Je stärker es mich Richtung Bett zieht, desto länger darf die Nacht dauern. … Da dreh ich die Uhr gleich noch einmal!

  3. Ich habe jetzt Studien gelesen, dass das mit der Zeit überhaupt nicht stimmt (YouTube-Link bitte an dieser Stelle einfügen). Völlig unwissenschaftlich. Merkt ja auch schon jeder Selbstdenkende, dass da was nicht stimmen kann, da alle vier Jahr ein Tag hinzukommen muss? Hallo? Sie ist also nur ein Instrument der Herrschenden, um uns besser zu kontrollieren (bspw. Arbeitszeiten usw.). Ich sehe hier das Ende der Demokratie kommen. Wann wacht ihr endlich auf? Informiert euch! Aktuell bereite ich gerade eine Sammelklage vor. Beteiligt euch unter folgendem Konto. Telegram-Account kommt auch bald. Ich grüße @das philosovieh, oha und diese komische Bank sowie alle in dem Fanclub. Euer KR

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.