Anzeige

Palais-Sommer

Shisha-Bar statt Orient-Bazar

In der soge­nann­ten Albert­pas­sage zwi­schen Alaun- und Königs­brü­cker Straße gibt es Ver­än­de­run­gen. Seit län­ge­rem schon hat der Fri­seur “Leo’s Hair­cut” geschlos­sen, der Laden ist die Alaun­straße wei­ter auf­wärts gezo­gen. Eben­falls geschlos­sen ist das Rei­se­büro “Black & Blue”, der Laden steht aktu­ell leer. Neues Leben ist hin­ge­gen west­lich der “Schwar­zen Hexe” eingezogen.

Neue Shisha-Lounge in der Albertpassage
Neue Shi­sha-Lounge in der Albertpassage
Bis­her gab es hier einen ori­en­ta­li­schen Markt, der einst von Younes Bahram geführt wurde, der hatte den Laden aber abge­ge­ben, dann war zu und es wurde umge­baut. Seit Mitte Sep­tem­ber gibt es nun eine Shi­sha-Lounge vor Ort, Phoe­nix heißt sie und öff­net täg­lich ab 17 Uhr. 

Phoenix Shisha Lounge

  • Königs­brü­cker Straße 6c, 01099 Dresden
  • täg­lich 17 bis 1 Uhr, Frei­tag und Sonn­abend bis 2 Uhr
Geräumig und gemütlich eingerichtet.
Geräu­mig und gemüt­lich eingerichtet.
Arti­kel teilen

13 Ergänzungen

  1. Nehmt es mir nicht übel aber ich bekomme das Kot­zen ange­sichts der immer wei­ter vor­an­schrei­ten­den Mono­to­nie im Viertel.

    Aller paar Meter eine Shi­sha-Bar, ein Irish-Pub, ein Bar­bier oder ein Indi­sches Restaurant. 

    Und ein Lokal ein­falls­lo­ser gestal­tet als das andere.

    Die Neu­stadt stand mal für Krea­ti­vi­tät und Viel­falt, jetzt sieht es aber immer mehr nach kal­ter Ver­wer­tungs­lo­gik aus.

    Ich wün­sche euch per­sön­lich ja viel Erfolg. Aber bitte, bitte sucht euch ein span­nen­des Alleinstellungsmerkmal!

    Wenigs­tens sowas wie gemüt­li­che Mär­chen­stun­den mit ner ver­klei­de­ten Sche­he­ra­zade-Lese­rin wäre ja noch easy mach­bar. Oder ihr gebt die große, graue Wand für regel­mä­ßig wech­selnde Künst­ler aus dem Ori­ent frei (Fotos, Instal­la­tio­nen, Graffitis).

    Nur bitte lasst euch noch was einfallen

  2. Na end­lich gibts hier mal ne Shi­sha Bar, hatte schon Angst das es weni­ger werden.
    Schön das die Neu­stadt end­lich mehr Läden hat, in die dubio­ses Geld gesteckt wird. Defi­ni­tiv eine gute Entwickung!

  3. @Daniel

    nur weil sich die Betrei­ber sol­cher Eta­blis­se­ments mit sauer ver­kauf­ten 6 Shishas pro Abend hoch­mo­to­ri­sierte Karos­sen aus Süd­deutsch­land leis­ten kön­nen, ist das noch lange kein Grund auf dubio­ses Geld zu schliessen.…. ;-)

  4. Mach isch Bis­ness – hab isch Shi­scha. Kebap Bis­ness schon voll.
    Pro­bleem Daniel?
    Pro­ver­zier misch ned, isch fahr schwarze Mer­ze­des mit Leder und Bose Saund­bar. Alder!

  5. @Murat Mun­kelt: Übel! Man kann sich auch über Shis­ha­bars, gas­tro­no­misch und öko­no­misch immer weni­ger diverse Laden­struk­tu­ren sowie Prolls in Autos auf­re­gen, ohne ras­sis­tisch aus­fäl­lig zu wer­den. @Moderation: man kann sol­che Kom­men­tare übri­gens auch ein­fach mal nicht freischalten.

    Mich per­sön­lich stört die Shis­ha­bar­dichte auch schon län­ger, aber ich denke, dass in spä­tes­tens eini­gen Jah­ren ein schär­fe­res Nicht­rau­cher­schutz­ge­setz das Ganze been­den wird, vgl. Österreich.

  6. Bloß weil sich n hal­bes Dut­zend PS-Jun­kies die Lea­sing­ra­ten für son Mobil tei­len muss ja nicht gleich was Ille­ga­les ver­mu­ten. Schon gar nicht in die­ser Pauschalität.
    Ich frag mich ja immer, wie man legal die stei­gen­den Abgas­grenz­werte die­ser Teile ein­hält… Ach Moment…

  7. @Alaunstraße was ist daran rassistisch?
    Wohl eher DEINE Vor­stel­lungs­gabe Beto­nung, Akzent und sonst irgend­was von die­sen Wör­tern in Ver­bin­dung mit wel­chen Ras­sen auch immer zu sehen und es “nega­tiv” zu bele­gen. Am Ende trig­gert Dich gar der Name, man weiß es nicht…
    Bei mir ist es Murat der in Stutt­gart gebo­rene Deut­sche, wel­cher ein wenig zu viel schwä­bisch spricht, mehr nicht.

  8. Liebe Alaun­straße, Du hast natür­lich recht. Sowas gehört sich nicht. Mein vor­an­ge­gan­ge­ner Kom­men­tar war zutiefst ras­sis­tisch. Ich möchte mich an die­ser Stelle ganz offi­zi­ell bei Daniel für mei­nen ver­bal ras­sis­ti­schen Angriff ihm gegen­über ent­schul­di­gen. Man darf sich über Deut­sche nicht lus­tig machen. Sowas macht man ein­fach nicht. özür dile­rim! affedersiniz!

  9. @ oha: Nee, diese Asso­zia­tion kann man nicht haben, denn Schwä­bi­sche geht biss­chen anders.
    Der Post ist also die übli­che Relativierungstaktik.
    Um das beur­tei­len zu kön­nen, sollte man sich aber bspw. mal einen Sonn­tag­vor­mit­tag an die B27 gesetzt haben.

  10. Jo geil. Im Neu­stadt-Geflüs­ter wird Ras­sis­mus am Fließ­band gedul­det. Bilde mir ein, das war mal anders, Anton Launer?

  11. Nee Tors­ten! Das war hier noch nie anders. Hier konnte schon immer ein Jeder seine sub­jek­tive Mei­nung kund­tun. Wei­test­ge­hend ‘unzen­siert’. Genau des­halb darfst ja auch Du hier Dei­nen halt­lo­sen Ras­sis­mus­vor­wurf “unge­fil­tert” in den Raum stellen.
    Ich lese hier, beim bes­ten Wil­len, bei kei­nem ein­zi­gen Kom­men­tar “Ras­sis­mus” her­aus. Hilf mir doch bitte auf die Sprünge falls ich irgend­ei­nen ras­sis­ti­schen Zwi­schen­ton über­le­sen haben sollte. Danke im Vorraus.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.