Anzeige

Die Sterne im Konzert

Kultur-Demonstration am Elbufer

Ges­tern ha­ben rund 50 stumme Kul­tur­schaf­fende am Elb­ufer de­mons­triert. Sie for­dern eine so­for­tige Wei­chen­stel­lung und po­li­ti­schen Rah­men­set­zung für Hilfs­an­ge­bote in den Di­men­sio­nen, die die freie Ver­an­stal­tungs­bran­che und die Künstler*innen zum Über­le­ben benötigen.

Demonstration der stillen Künstler am Elbufer - Foto: meeco Communication Services
De­mons­tra­tion der stil­len Künst­ler am Elb­ufer – Foto: meeco Com­mu­ni­ca­tion Services
Die For­de­run­gen ste­hen am Be­ginn ei­nes krea­ti­ven Ideen­aus­tau­sches – am Bei­spiel der Jazz­tage Dres­den, die ohne di­rekte Hilfe von min­des­tens 20 Pro­zent des Vor­jah­res-Net­to­um­sat­zes nicht mehr über­le­bens­fä­hig sind. Das Fes­ti­val hatte im ver­gan­ge­nen Jahr rund 40.000 Be­su­cher, ist viel­leicht das be­deu­tendste sei­ner Art in ganz Deutsch­land. Nun steht es auf­grund der ak­tu­el­len Si­tua­tion vor dem Aus. 

Die Kul­tur­schaf­fen­den ha­ben ihre Ak­tion ges­tern "Stumme Künst­ler" ge­nannt, um zu ver­deut­li­chen, wie leise es wird, wenn die Kul­tur­för­de­rung fehlt. Sie zeig­ten 40 über­le­bens­gro­ßen Kon­zert­fo­tos der Jazz­tage vor der Sil­hou­ette der Alt­stadt. Ihre For­de­run­gen rich­te­ten sie vor­der­grün­dig an den Frei­staat Sach­sen. Die De­mons­tra­tion "Stumme Künst­ler" soll es künf­tig wö­chent­lich geben. 

Die For­de­run­gen der Kul­tur­schaf­fen­den sind un­ter an­de­rem die Ein­füh­rung ei­nes Grund­ein­kom­men für Frei­schaf­fende für den Zeit­raum in dem keine Kon­zerte statt­fin­den dür­fen, so wie es zum Bei­spiel Bay­ern macht, staat­lich fi­nan­zierte Aus­fall­ho­no­rare in Höhe des Kurzarbeitergeldes​oder die Auf­nahme von ge­mein­nüt­zi­gen Ver­an­stal­tern in den Be­reich der Emp­fangs­be­rech­tig­ten des Säch­si­schen Auf­bau­bank. Mehr un­ter: www.stumme-kuenstler.de

An­zeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

An­zeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

An­zeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Die Säch­si­sche Kul­tur­mi­nis­te­rin Bar­bara Klepsch (CDU) be­suchte die De­mons­trie­ren­den vor Ort und er­klärte, dass sie die De­mons­tra­tion als ein Si­gnal an die Po­li­tik verstehe. 

Kulturministerin Barbara Klepsch stellte sich zu den Demonstrierenden - Foto: meeco Communication Services
Kul­tur­mi­nis­te­rin Bar­bara Klepsch stellte sich zu den De­mons­trie­ren­den – Foto: meeco Com­mu­ni­ca­tion Services
Ar­ti­kel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.