Ab Montag wieder Unterricht im HSKD

Die Hauptgeschäftsstelle des Heinrich-Schütz-Konservatoriums auf der Glacistraße
Die Hauptgeschäftsstelle des Heinrich-Schütz-Konservatoriums auf der Glacistraße
Ab Montag gibt es wieder Unterricht im Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden (HSKD). Allerdings in der ersten Stufe in stark eingeschränktem Umfang. So beginnt der Neustart mit der Aufnahme des Einzelunterrichtes, ausgenommen der Fächer Gesang und Blasinstrumente.

Die Musikschulleitung hat ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet, welches von allen Pädagog*innen und Schüler*innen verpflichtend umzusetzen ist. Unter der Voraussetzung, dass dieser erste Schritt in Richtung „Musikschulalltag“ gut gelingt, ist angedacht, ab dem 25. Mai auch den Gesangs- und Blasinstrumentenunterricht wieder aufzunehmen. Diesbezüglich gilt es, dass Hygienekonzept fortzuschreiben und um weitere Maßnahmen (z. B. das Aufstellen von Hygienewänden) zu ergänzen.

Voraussichtlich im Juni soll auch die Tanzabteilung wieder arbeiten. In den letzten Wochen und Monaten wurde mittels Trainingsvideos unterrichtet. Dafür müssen aber noch umfangreichere Schutzmaßnahmen ergriffen werden.

Dies betrifft auch den Klassen- und Ensembleunterricht sowie die Chor- und Orchesterarbeit – ein genauer Zeitpunkt zur Wiederaufnahme des Unterrichtes in diesen Bereichen steht zurzeit noch nicht fest, es wird aber alles in die Wege geleitet, um auch hier bald wieder gemeinsam musizieren zu können. Bis zum Schuljahresende wurden alle Veranstaltungen (intern und extern) ebenso wie die Konzerte der Dresdner Schulkonzerte abgesagt.

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

  • Weitere Infos auf der Seite des HSKD

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.