Mal eben den Brunnen geputzt

Mancher nimmt die Dinge eben mal schnell selbst in die Hand. Weil der Arthesische Brunnen am Albertplatz ziemlich heftig unter Algen leidet, hat der Neustadt Eric T. die Gummi-Kluft angelegt. Dann ist er in den Brunnen gestiegen und hat sauber gemacht.

Eric T. beim Reinigen des Brunnens.
Eric T. beim Reinigen des Brunnens.
Er beklagt: „Alles ist moosig, die Beleuchtung kaputt – das müsste mal professionell gereinigt werden.“

Diana Petters vom Presseamt teilt mit, dass der Brunnen jedes Jahr von einer Spezialfirma entschlammt wird, das sei dieses Jahr im Februar geschehen.

Der Artesische Brunnen besteht gewissermaßen aus drei Teilen: dem Brunnenhaus am Simmel-Center, dem Trinkbrunnen an der Hauswand und der Mini-Fontäne mit dem Wasserbecken. Er ist schon mehr als 180 Jahre alt. Die Stadtverwaltung weißt immer wieder darauf hin, dass das Wasser aus dem Wasserhahn an der Hauswand keine Trinkwasserqualität hat, aber etliche Neustädter*innen nutzen das Wasser gern. Das Besondere an diesem Brunnenensemble, das Wasser dringt durch natürlichen Druck an die Oberfläche. Es gibt keine Pumpen und keine Umwälzanlage.

Schwacher Strahl

Mini-Fontäne - zu besseren Zeiten war die auch schonmal bis zu einem halben Meter hoch.
Mini-Fontäne – zu besseren Zeiten war die auch schonmal bis zu einem halben Meter hoch.
Der Bau über der Fontäne wird Tempietto genannt und wurde 1913 eingeweiht nach Entwürfen des Stadtbaurates Hans Erlwein entworfen. Wie Diana Petters weiter erklärt, hat die Ergiebigkeit des Artesers nachgelassen, das kann man generell auch an der Strahlhöhe in Brunnenmitte sehen kann. Zu besseren Zeiten war der Strahl bis zu einem halben Meter hoch.

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Blaue Stunde im Kupferstichkabinett

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

„Mindestens einmal pro Jahr müssen wir die Leitung vom Brunnenhaus bis zum eigentlichen Brunnen spülen lassen“, sagt Diana Petters und schiebt nach, dass man mit dem Algenproblem leben müsse. „Eine Reparatur am Sandstein ist beauftragt, eine Reparatur der Scheinwerfer ist noch nicht vergeben“, sagt sie und bittet die Bevölkerung keinen Müll in den Brunnen oder das Wasserbecken zu werfen.

Normalerweise werden im Frühjahr immer auch Goldfische in den Brunnen eingesetzt. Es kann aber gut sein, dass die dem Reiher zum Opfer gefallen sind, der sich kürzlich im Brunnenbecken vergnügte.

Die Tempietto über der Fontäne wurde 1991 erneuert und wurde seinerzeit vom legendären Stadtbaurat Hans Erlwein entworfen.
Die Tempietto über der Fontäne wurde 1991 erneuert und wurde seinerzeit vom legendären Stadtbaurat Hans Erlwein entworfen.

Artesischer Brunnen

  • Weitere Details zum Artesischen Brunnen gibt es in der Wikipedia.

4 Kommentare zu “Mal eben den Brunnen geputzt

  1. Wo kommen wir denn hin, wenn hier jeder ungefragt etwas sauber macht?!
    Schönen Dank auch!

  2. Also als ich am letzten Mittwoch mit Sohnemann das Becken in Augenschein nahm, waren jede Menge goldige Fischlein vorhanden.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.