Neustadt-Kinotipps ab 13. Februar

Schauburg: „La Gomera“

La Gomera
La Gomera
Der Polizist Cristi lässt sich mit der Mafia ein und fliegt auf. Nun folgen ihm verdeckte Ermittler auf Schritt und Tritt. Daher reist er nach La Gomera, wo er die geheime Pfeifsprache der Inselbewohner kennen lernen soll, damit er trotz Überwachung mit der Gaunerbande kommunizieren kann. Ein unterhaltsamer Neo-Noir-Polizeithriller, gespickt mit ironischen Filmzitaten und unerwartet komischen Elementen.

Thalia: „Parasite“

Parasite
Parasite
Die Familie Kim ist ganz unten angekommen. Erst als der Jüngste eine Anstellung als Nachhilfelehrer in der todschicken Villa der Familie Park antritt, steigen die Kims ein ins Karussell der Klassenkämpfe.

Mit findigen Tricksereien gelingt es ihnen, die bisherigen Bediensteten der Familie Park nach und nach loszuwerden. Doch dann löst ein unerwarteter Zwischenfall eine Ereigniskette aus, die so unvorhersehbar wie unfassbar ist. Ausgezeichnet als mit vier Oscars, darunter dem für den besten Film. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: „Tommaso und der Tanz der Geister“

Tommaso und der Tanz der Geister
Tommaso und der Tanz der Geister
Abel Ferrara mit einem autobiografisch gefärbten Porträt eines in Rom lebenden Filmregisseurs, der nach überwundener Heroinsucht, der Gründung einer Familie mit der sehr viel jüngeren Moldawierin Nikki und der gemeinsamen Tochter Deedee auch wieder beruflich Boden unter die Füßen bekommen will.

Anzeige

Lokalhelden

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Masken für alle

Anzeige

Der Hygieneschutz fürs Geschäft - aus der Neustadt

Doch das in der Arktis angesiedelte, überaus aufwendige Filmprojekt entpuppt sich als schwieriges Unterfangen. Willem Dafoe in einer Paraderolle.

Thalia: „Das Geheime Leben der Bäume“

Das geheime Leben der Bäume
Das geheime Leben der Bäume
Kaum etwas wirkt so belebend wie ein Tag im Wald. Es herrscht Stille, wo sonst viele Geräusche auf uns einprasseln. Es duftet nach Erde, Holz und Wasser. Es ist weder zu warm noch allzu kalt. Und im besten Fall gibt es keinen Handyempfang.

Wie der Förster Peter Wohlleben aus der Gemeinde Wershofen hat noch niemand über den deutschen Wald geschrieben. Auf unterhaltsame und erhellende Weise erzählt Wohlleben von der Solidarität und dem Zusammenhalt der Bäume.

Schauburg: „Bombshell – Das Ende des Schweigens“

Bombshell - Das Ende des Schweigens
Bombshell – Das Ende des Schweigens
Auf wahren Begebenheiten beruhendes Drama über die amerikanische Journalistin Megyn Kelly, die Moderatorin Gretchen Carlson und die neu hinzugekommene News-Produzentin Kayla Pospisil, die bei Fox News unter Leitung des Gründers Roger Ailes arbeiten.

Anzeige

Geschenke für jeden Anlass

Anzeige

Speiseplanapp

Als die drei gegensätzlichen Frauen, die das große Schweigen brechen und den Schöpfer des Medienimperiums zu Fall bringen, brillieren Charlize Theron, Nicole Kidman und Margot Robbie.

Thalia: „1917“

Sam Mendes - 1917
Sam Mendes – 1917
Sam Mendes‘ bildgewaltige Version des 1. Weltkriegs. Der Film folgt auf dem Höhepunkt des 1. Weltkrieges einen Tag lang zwei Soldaten. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: „Somewhere Else Together“

Somewhere Else Together
Somewhere Else Together
Zwei Räder, eine Welt, kein Geld – so lautete das Motto von Daniel Rintz‘ erstem Film. Auf seiner dreijährigen Reise um die Welt lebte er nur von dem, was er sich unterwegs verdienen konnte, bis er fand, wonach er gar nicht suchte – die Liebe seine Lebens.

Thalia: „Knives Out – Mord ist Familiensache“

Knives Out – Mord ist Familiensache
Knives Out – Mord ist Familiensache
Harlan Thrombey ist tot! Und nicht nur das – der renommierte Krimiautor und Familienpatriarch wurde auf der Feier zu seinem 85. Geburtstag umgebracht. Doch natürlich wollen weder die versammelte exzentrische Verwandtschaft noch das treu ergebene Hauspersonal etwas gesehen haben. Ein Fall für Benoit Blanc! Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Neustadt-Kinotipps ab 13. Februar: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für Thalia und Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Sonntag oder Montag statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

20 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps ab 13. Februar

  1. Da ich schon 1917 (grandios!) und Knives Out (auch nicht schlecht) bereits gesehen habe, würde ich mich riesig über Parasite freuen.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.