Neustadt-Kinotipps ab 19. Dezember

Zwei Traditionstipps für die Weihnachtswoche. Zum einen gibt es um 9 Uhr in der Schauburg „Das Leben des Brian“ und im Thalia um 14 Uhr die „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ inklusive Bescherung.

Schauburg: „The Peanut Butter Falcon“

The Peanut Butter Falcon
The Peanut Butter Falcon
Der herzerwärmende Film wandelt auf den Spuren Mark Twains. Der 22-jährige Zak will raus aus aus dem Altenheim, in das er wegen seines Down-Syndroms gesteckt wurde. Aber seine Betreuerin Eleanor weiß die Fluchtpläne ihres Schützlings immer wieder zu durchkreuzen. Angetrieben von seinem großen Traum, Profi-Wrestler zu werden, gelingt Zak eines Nachts doch noch der Ausbruch. Nur mit einer Unterhose bekleidet, stürzt er sich ins größte Abenteuer seines Lebens.

Thalia: „The Kindness of Strangers – Kleine Wunder unter Fremden“

The Kindness Of Strangers
The Kindness Of Strangers
Clara kommt im winterlichen New York mit ihrem Auto an, auf dem Rücksitz zwei Söhne. Für die Kinder als Abenteuer getarnt, ist sie vor ihrem Ehemann geflüchtet. Die drei besitzen nur ihr Auto, und als das abgeschleppt wird, stehen sie mittellos auf der Straße. Die Familie landet im russischen Restaurant Winter Palace, Ort der unerwarteten Begegnungen von Menschen in Lebenskrisen. Im Thalia im Original mit Untertiteln

Schauburg: „Einsam, zweisam“

Einsam, Zweisam
Einsam, Zweisam
Rémy und Mélanie sind 30 Jahre alt, leben im gleichen Viertel in Paris nebeneinander her, ohne sich je zu begegnen.

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

opus 61

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Sie verirren sich dabei immer mehr in den Untiefen des modernen Großstadtlebens – und ohne es zu ahnen, bewegen sich beide doch in eine gemeinsame Richtung…

Thalia: „Cunningham“

Cunningham
Cunningham
Zusammen mit Tänzern der letzten Generation seines Ensembles lässt »Cunningham« einige der wichtigsten Inszenierungen eines Ausnahmetalents noch einmal aufleben. Dabei spürt der Film Merce Cunninghams künstlerischer Entwicklung über drei Jahrzehnte voller Risiken und Entdeckungen nach.

Schauburg: „The Farewell“

The Farewell
The Farewell
Als die in New York aufgewachsene Billi von ihren Eltern erfährt, dass ihre geliebte Großmutter Nai Nai in China nur noch kurz zu leben hat, steht ihr Leben Kopf. Die Familie aber beschließt, der Großmutter die tödliche Krankheit zu verschweigen. Um die plötzliche Anwesenheit der ganzen Familie plausibel zu erklären, wird kurzerhand eine Spontan-Hochzeit organisiert… Für viele ist dieser Film der schönste und auch lustigste des Jahres.

Thalia: „Der Leuchtturm“

Der Leuchtturm
Der Leuchtturm
Der smarte Twilight-Star Robert Pattinson verfällt peu à peu dem Wahnsinn. Eine exzellente, dichte Psychofarce in schwarzweiß. Nichts für schwache Nerven. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Anzeige

opus 61

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Speiseplanapp

Neustadt-Kinotipps ab 19. Dezember: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für Thalia und Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Sonntag oder Montag statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

10 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps ab 19. Dezember

  1. Schauburg: „The Farewell“ Der Film interessiert mich brennend, da es einen ähnlichen Fall in meinem familiären Umfeld gibt.

  2. The fairwell klingt gut, den würde ich mir tatsächlich gerne anschauen. Begleitung hätte ich auch. Und Zeit auch.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.