Fridays for Future auf Alaunstraße

Rund 200 überwiegend Schülerinnen und Schüler sind heute durch die Äußere Neustadt gezogen, um an der großen Fridays-for-Future-Demonstration auf der anderen Elbseite teilzunehmen. Die Demonstrierenden hatten sich mit Aktivist*innen von Tolerave um 12 Uhr am Alaunplatz getroffen und zogen dann gemeinsam über den Albertplatz zum Theaterplatz.

Fridays for future auf der Alaunstraße
Fridays for future auf der Alaunstraße

Die Bewegung „fridays for future“ hatte heute wieder weltweit zu Aktionen aufgerufen. Aktueller Anlass der Demonstrationen ist die am Montag beginnende Klimakonferenz der Vereinten Nationen in Madrid. Unter dem Motto #NeustartKlima fand heute der vierte Klimastreik statt.

Die Veranstalter meldeten am Nachmittag per Twitter insgesamt 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

3 Kommentare zu “Fridays for Future auf Alaunstraße

  1. @loosetommy: Interessanter Beitrag. Endlich wird es mal publik, was man unterschwellig so ahnt, wenn jmd. sein Mittagessen fotographiert, um es anschließend der Welt zu zeigen…

  2. @cleman: Naja, so ganz von der Hand zu weisen ist das aber nicht. Die Nutzung der digitalen Dienste mittels Smartphone verursachen mittelbar natürlich keine Emissionen. Der Betrieb eines Rechenzentrums allerdings in enormen Maße. Insofern ist ein Gleichnis a la „10 Minuten Streamen = 5 Minuten Herd“ sicherlich ein geeigneter Maßstab, einem jeden Handynutzer bewusst zu machen, inwieweit er klimaschädlich agiert.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.