Gisela Björn: Liebeskummer und SUVs

Der Neustädter Rapper Gisela Björn hat eine neue Scheibe. In seinem ersten Solo-Album „Tage wie Dies“ geht es um Jeeps, vergangene Liebe und um das Leben im Kiez. Was die neue Platte zu bieten hat, kann man sich am 5. September bei der Release-Show im Ostpol anhören.

Das neue Album vom Neustäder Rapper "Gisela Björn" ist der perfekte Soundtrack für die letzten Sommertage. In "Tage wie Dies" treffen melodische Beats auf melancholische Lyrics.
Das neue Album vom Neustäder Rapper „Gisela Björn“ ist der perfekte Soundtrack für die letzten Sommertage. In „Tage wie Dies“ treffen melodische Beats auf melancholische Lyrics.

Schon einmal plauderte Gisela Björn mit dem Neustadt Geflüster. Damals war der junge Rapper 18 Jahre alt und hatte gerade sein erstes Werk „vom äußersten“ rausgebracht. Seitdem sind sechs Jahre vergangen. Doch an dem ruhigen, melodischen Sound von Gisela Björn hat sich nichts geändert. Auch das neue Album „Tage wie Dies“ kommt mit entspannten Hip-Hop-Beats daher. Er mache keinen „Auf-die-Fresse-Rap“, erzählt der Musiker.

Der Albumtitel „Tage wie Dies“ steht für die melancholische, nachdenkliche Stimmung des Albums. Dabei bleibt der Rapper bei subtilen, aber dennoch gefühlvollen Lyrics. „Es gab von dem Tag nicht mal ein Foto, doch ich kenn von ihrer Jacke noch das Logo“, heißt es in dem Track „Mädchen aus Lyon“, in dem Gisela Björn in Erinnerungen an eine vergangene Liebe schwelgt.

Doch auch ein bisschen Gesellschaftskritik mischt sich unter die Songs des neuen Albums.  In „Es You Wie“ widmet sich Gisela Björn dem Geländewagen, besser bekannt als „SUV“. Genauer ginge es um den „Autofetischismus der Rapper“, wie er sagt.


Anzeige

Tranquillo-Lagerverkauf

Mit Zeilen wie „Es You Wie, mein Traum seit ich ein kleiner Junge war. Seitdem hab ich gespart um zu zeigen was ich alles kann“ nimmt Gisela Björn das Statussymbol SUV und deren Fahrer auf die Schippe. Auch hier bleibt der Rapper durch seine Subtilität und seinen Witz gelassen, ganz ohne Aggro-Rap. Gisela Björn geht es darum, Dinge zu thematisieren, jedoch ohne Fingerzeig.

Wie bei den Platten zuvor galt auch beim neuen Album von Gisela Björn das Motto „Eigenregie“. Alle Songs hat der Rapper selber geschrieben und aufgenommen. Die Beats kamen von Rapper-Kollegen „Franzmann“, mit dem Gisela Björn im „Neustäder Harz“ gemeinsame Sache macht. Dieser wird ihn auch am 5. September im Ostpol musikalisch unterstützen, wenn „Tage wie Dies“ das erste mal auf der Bühne zu hören sein wird.

Neues Album von Gisela Björn „Tage wie Dies“

  • Veröffentlichung 6. September
  • Album-Release-Show im Ostpol, 5. September, Beginn 20 Uhr, Abenkasse 5 Euro, weitere Infos auf Facebook
  • Musik auf bandcamp und auf Youtube

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.