Anzeige

Palais-Sommer

El Tauscho & Repair-Café

Der Scheunevorplatz wird morgen in einen Verschenk- und Tauschmarkt verwandelt. Nach der Premiere im Frühjahr wird das die zweite Ausgabe des „El Tauscho“ im Marktformat. Diesmal ergänzt durch ein Repair-Café.

El gran Tauscho mit Ole
El gran Tauscho mit Ole
El Tauscho ist in der Neustadt bekannt: als Schrank. Als Tauschschrank. Wer Dinge nicht mehr benötigt und diese nicht wegwerfen will, hinterlegt sie Menschen, die diese Dinge weiternutzen möchten. Ein tolles, nachhaltiges Prinzip, welches auf dem Platz vor der Scheune auf einen kleinen Markt übertragen wird.

Wie funktioniert es?

An bereits aufgebauten „Flohmarktständen“ können Dinge hinterlegt oder bei Bedarf mitgenommen werden. Beides kostenlos. Man muss nichts mitbringen, um etwas mitzunehmen. Einfach mitnehmen ist ebenso möglich wie einfach nur ablegen. Für größere Geräte oder Möbel wird es eine Pinnwand geben. Da sollen diese Möbel aber nicht drangehängt werden, sonder nur entsprechende Inserate. Ein Sofa durchs Viertel zu tragen, mag zwar den Muckis dienlich sein, ist aber sonst eher sinnlos, vor allem, wenn die Nachnutzerin vielleicht schon nebenan wohnt.

Organisator Ole appelliert an die Vernunft: „Bitte bringt wirklich nur funktionierende bzw. wiederverwertbare Dinge mit.“ Im Frühjahr habe das ziemlich gut geklappt. „Sollten dennoch Sachen übrig bleiben und keinen Interessenten finden, sortieren wir diese und lassen sie karitativen Organisationen zukommen“, sagt Ole.

Anzeige

UADA + PANZERFAUST „SVNS OV THE VOID“ / Chemiefabrik / 26.07.22

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Blaue Stunde im Kupferstichkabinett

Anzeige

Alle Macht der Imagination

Anzeige

tranquillo

Wichtige Anmerkung: Verkauf ist ausgeschlossen, es handelt sich um einen Tausch- und Verschenkemarkt. Kein Flohmarkt im klassischen Sinn, aber auch Keine Sperrmüllhalde.

Repair-Café: Das ist eine mobile Selbsthilfewerkstatt, wo man nichts zur Reparatur hinbringt, jedoch Werkzeug und Hilfe bei einer Reparatur bekommt. Heißt ja auch Selbsthilfewerkstatt. Bitte keine Großgeräte (Kühlschrank, Waschmaschine, Elektroherd etc.) und keine Fahrräder (da gibts bessere Selbsthilfewerkstätten, wie z. B. Radschlag in der Katharinenstraße). Das Ganze ist kostenlos, wobei man gern spenden darf.

El-Tauscho-Markt im Zeitraffer

So sah es im Frühjahr aus.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbS9wbHVnaW5zL3ZpZGVvLnBocD9ocmVmPWh0dHBzJTNBJTJGJTJGd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbSUyRnNjaGV1bmVkcmVzZGVuJTJGdmlkZW9zJTJGMjIzMDY0ODcyMzg0MjE0MCUyRiYjMDM4O3Nob3dfdGV4dD0wJiMwMzg7d2lkdGg9NTYwIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3R5bGU9ImJvcmRlcjpub25lO292ZXJmbG93OmhpZGRlbiIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93VHJhbnNwYXJlbmN5PSJ0cnVlIiBhbGxvd0Z1bGxTY3JlZW49InRydWUiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=
Artikel teilen

Anzeige

Blaue Stunde im Kupferstichkabinett

2 Ergänzungen

  1. Ich bin heute zwischen 12.00 und 14.00 Uhr 3mal am Vorplatz vorbei gefahren. Leider kein Tauschmarkt.
    Was habe ich falsch gemacht?

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.