Marina Garden verkauft

Laut Handelsregisterauszug haben die Gesellschafter der „Bau Projekt Marina City GmbH“ Ende Mai eine Änderung des Gesellschaftervertrages beschlossen. Dabei wurden Name und Firmensitz geändert und auch die Geschäftsführung.

Neuer Eigentümer: CTR-Group

Die Firma heißt jetzt CTR Marina Dresden GmbH, sitzt an der Ostra-Allee und wird nicht mehr von Regine Töberich, sondern von Jiri Muska geführt.

Jiri Muska ist zugleich auch Geschäftsführer der CTR Immo GmbH. Die CTR-Group ist bereits seit 1982 in der Entwicklung von Immobilienprojekten tätig und konzentriert sich auf fünf Standorte in drei verschiedenen Ländern: Prag in Tschechien, Košice und Bratislava in der Slowakei sowie Dresden und Regensburg in Deutschland.

In Dresden bietet die CTR-Group Wohnungen an der Wallstraße an. CTR steht für Cement, Transport und Real Estate. Die Unternehmensgruppe betreibt auch ein Zementwerk und Transportflüge.


Anzeige

Tranquillo-Lagerverkauf

Auf der Website der CTR-Gruppe heißt es Ende Mai:

„Diese Woche haben wir alle Verhandlungen abgeschlossen und den Grundstückskaufvertrag endlich unterschrieben. Das neue große Entwicklungsgebiet in Dresden ermöglicht uns, in den nächsten Jahren direkt am Elbeufer ein ganz neues – überwiegend grünes – Wohnareal mit schöner Aussicht auf den Fluß und das Panorama der Stadt zu bauen.“

13.000 Quadratmeter Wohnfläche

Insgesamt werden 13.000 Quadratmeter Wohnfläche und zusätzliche Gewerberäume für Handel und Dienstleistungen angeboten.

Elbviertel - Visualisierung: Barcode Architecture/Lola Landscape Architects/Dresden
Marina Garden/Elbviertel in den Plänen des Werkstattverfahrens – Visualisierung: Barcode Architecture/Lola Landscape Architects/Dresden
Die CTR-Group vermarktet das Marina-Garden-Gelände nun offenbar nach den Vorgaben des städtebaulichen Wettbewerbs. Auf seiner Website wirbt das Unternehmen mit Bildern aus diesem Wettbewerb.

Unter der Leitung von Regine Töberich sollte Marina Garden noch ein ganz anderes Gesicht bekommen. Die Bebauung sollte weiter an die Elbe heranreichen. Deswegen gab es einen jahrelangen Rechtsstreit zwischen Töberich und der Stadtverwaltung, der eskalierte, als die Investorin den Elberadweg wegbaggern ließ. Der Rechtsstreit war im April 2018 mit einer Niederlage von Töberich vor dem Oberlandesgericht zu Ende gegangen, Details bei Pieschen-Aktuell.

Elbviertel - Visualisierung: Barcode Architecture/Lola Landscape Architects/Dresden
Elbviertel – Visualisierung: Barcode Architecture/Lola Landscape Architects/Dresden

Zu welchem Preis Firma und Grundstück verkauft wurden, ist unbekannt. Weder die CTR-Group noch Regine Töberich haben eine Anfrage vom Neustadt-Geflüster beantwortet. Im September 2017 hatte Töberich von der Stadt noch 16,6 Millionen Euro für das Grundstück verlangt, die Stadt wiederum wollte nur 3,5 Millionen zahlen (Neustadt-Geflüster vom 13. September 2017).

3 Kommentare zu “Marina Garden verkauft

  1. Interessante Entwicklung, dass Frau Töberich das Gebiet jetzt verkauft hat. Schauen wir mal, was aus dem Grundstück nun wirklich wird.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.