Polizeieinsatz in der Neustadt

Die Dresdner Polizei hat am Donnerstag zwischen 16 und 22 Uhr einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt durchgeführt. Dabei wurde sie von Beamten der Sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt.

Wie die Polizei heute meldet, wurden insgesamt 18 Personen kontrolliert. Im Ergebnis fertigten die Polizist*innen acht Strafanzeigen. Ein Tunesier (18), ein Deutscher (24), ein Algerier (28), ein Slowake (32) sowie ein Syrer (35) müssen sich wegen Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. Bei ihnen wurden geringe Mengen Marihuana gefunden. Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er hatte insgesamt acht Cliptütchen Marihuana dabei.

Ein 27-jähriger Libyer, ein 34-jähriger Pakistaner und ein 18-jähriger Libyer müssen sich wegen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. Sie wurden beim Verkauf von Betäubungsmitteln beobachtet. Der 18-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Bei ihm wurden jeweils eine größere Menge Ecxtasy, Marihuana und Crystal gefunden.

Außerdem kontrollierten die Beamten einen Syrier (24), der zur Festnahme ausgeschrieben war. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Insgesamt waren 43 Polizeibeamte im Einsatz.


Anzeige

Aust-Konzerte