Anzeige


Prosecco und Schnappschüsse

Auf der Böhmischen Straße gibt es einen kleinen Laden. Wenn man sich traut, die zwei Stufen zu nehmen und durch die Tür hineinschnuppert – findet sich wieder im wunderbunten Universum des „Au Chérie“. Heute wird hier Geburtstag gefeiert. Denn genau vor zehn Jahren Carina Sonntag das kleine Lädchen für Mode, Möbel und Accessoires eröffnet.

Handgemachte Häkelpuppe, made in Neustadt
Handgemachte Häkelpuppe, made in Neustadt

Wie es zu dem Namen kam, haben wir schon vor fünf Jahren aufgeschrieben. Hier nur kurz die Stichworte: Schatulle, blau und ultramaringelb.

Carina, die sich inzwischen auch als Fotografin einen Namen gemacht hat, spendiert heute gratis Shootings. Also: Nase pudern, Mütze richten und ab auf die Böhmische zum Ablichten. Zur Feier des Tages wird sicherlich auch ein perliges Getränk gereicht.

Als sie vor zehn Jahren das Lädchen eröffnete, stand vor allem Mode für Schwangere im Vordergrund. Das hat sich inzwischen gewandelt. Kinder und Frauen sind jetzt die Hauptzielgruppe. Für Herren ist das modische Angebot ziemlich mau. Aber vielleicht gefällt auch das ein oder andere Einrichtungsstück, das dann auch gern Interieur genannt werden darf.

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Tranquillo - neue Kollektion

Anzeige

Wimmelkiez Spiel

Anzeige

Reisnudel-Bar Pho 24

Anzeige

Whisky der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Alle Zeit zum Spielen bereit.
Alle Zeit zum Spielen bereit.

Am 27. März 2009 eröffnete Carina das „Au Chérie“. Zwei Jahre später kam das „Gänselies“ auf der Hauptstraße hinzu. Seit ein paar Jahren setzt sie immer mehr auf verantwortungsvolle Mode mit Naturtextilien und Fair Trade. Marken aus der Region stehen bei ihr hoch im Kurs. Stolz zeigt sie ein paar Nomada-Rucksäcke von Romina Castillo und die Häkelpuppen, die eine Mitarbeiterin entworfen hat. „Made in Neustadt“, sagt Carina.

Außerdem gibt es hier die wunderbaren Porzellanstücke von Elefimp, dem Laden, der einst die Rothenburger Straße bereicherte.

Auf der Böhmischen fühlt sie sich sehr wohl, versteht sich mit den benachbarten Gewerbetreibenden gut. „Gerade haben wir wieder eine gemeinsame Primelaktion gemacht“, erzählt sie.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die nächste Dekade.

Anzeige

Wimmelkiez Spiel

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Au Chérie und Gänselies

  • Böhmische Straße 18, Telefon: 0351 16053062
  • Weitere Informationen auf www.aucherie.de
  • Gänselies, Hauptstraße 27/29, Telefon: 0351 26734433
  • Montag bis Freitag 10 bis 19 Uhr, Sonnabend 10 bis 18 Uhr
Artikel teilen

2 Ergänzungen

  1. die Puppen sind sicher gehäkelt – nicht gehäckelt (anderenfalls wäre nur noch wenig davon übrig…)

  2. Hi Ulrich, das wird wohl so sein, ich frage mich gerade, ob es häckeln als Verb überhaupt gibt? Der Duden führt es zumindest nicht. Ich korrigiere das mal.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.