Auf, auf zum Neustädter Liebling!

2014-03-21-Au-Cherie1
Bei Carina Sonntag bekommt man das Rundum-sorglos-Paket – Foto: Amac Garbe / www.ein-satz-zentrale.de
Am kommenden Donnerstag wird das „Au Chérie“ fünf Jahre alt. Zur Feier des Tages sind alle herzlich eingeladen, zu staunen, zu plauschen oder einfach bei Sekt und Leckereien vom Café Émoi zu entspannen. Es warten ein fünfzig-Euro-Gutschein auf den Gewinner einer Verlosung, kleine Wundertütchen und andere Überraschungen. Die Inhaberin Carina Sonntag verrät, dass die Feierlaune eine Weile andauern wird. Das Motto für den zweiten Teil der Woche lautet also: Rucksack oder Stoffbeutel gepackt und auf zum „Neustädter Liebling“.

Die Geschichte des kleinen Lädchens auf der Böhmischen Straße wird von einer geheimnisvollen blaue Schatulle gehütet. „Chérie“ steht auf ihr geschrieben; Sie ziert die Vitrine von Carina Sonntag. „Überleg es dir nicht so lange – die ist sicher ganz schnell weg“, sagte die Verkäuferin des Schmuck-Ateliers ultramaringelb vor einigen Jahren zu Carina, als sie sich gerade in eine Truhe aus ihrem Geschäft verliebte. „Chérie“ lautete ihre Botschaft und ein Kirschzweig vollendete ihre Schönheit. Die Verkäuferin sollte Recht behalten: Als Carina nur Wenige Tage später zurückkehrte, war ihr Liebling bereits vergeben. Enttäuscht ging sie mit leeren Händen nach Hause, doch schon bald sollte Carina wieder lächeln: Ihr Freund schenkte ihr das blaue Wunder, welches ihr Neustädter Wohnzimmer schmückt. Die Idee zum „Au Chérie“ – was so viel bedeutet wie „Zum Liebling“ – war geboren.
2014-03-21-Au Cherie3
Auf, auf zum Liebling – am kommenden Donnerstag wird gefeiert! – Foto: Amac Garbe

Der Weg bis zum eigenen Unternehmen ist eine längere Geschichte. Während eines Auslandsaufenthalt in Brasilien entdeckte die studierte Geologin ihre Leidenschaft für handgefertigte Möbelstücke. Voller Inspiration kehrte sie in ihre Heimat zurück: „Auf, auf zum Tischler!“, dachte sich Carina. Und so kam es schließlich, dass sie innerhalb von zwei Jahren das nötige Handwerk erlernte, welches sie ihrem Traum einen Schritt näher bringen würde.

Am 27. März 2009 feierte Carina Sonntag die Eröffnung des „Au Chérie“. Inzwischen war sie glückliche Mami geworden. Während sich am Anfang ihre Angebotspalette noch auf Schwangeren-Mode konzentrierte, gab es schon bald das Rundum-sorglos-Paktet für die Kunden, die den Weg zum Liebling fanden. Die Lehrjahre an der Hobelbank machten sich bezahlt: Skandinavische Landhausmöbel waren Carinas Steckenpferd. Im Laufe der Jahre hat sich dann Einiges verändert: Möbel gibt es zwar keine mehr, liebevolle Wohnaccessoires könnten aber schon bald das Wohnzimmer bereichern. Außerdem wird eine frischgebackene Mutti im „Au Chérie“ genauso fündig werden, wie jene, die es noch werden wollen. Schnell lassen sich auch die Kleiderschranklücken größerer Kinder mit frecher Mode füllen. Die Wohlfühl-Atmosphäre des Lädchens gibt es nicht nur beim Anprobieren: Nein, man kann sie sogar mitnehmen, sie sich in seine vier Wände stellen oder an die Wand hängen. Carina legt bei der Auswahl ihres Angebots vor allem Wert auf die Qualität und Individualität ihrer Produkte, die durch ihre Verspieltheit einen ganz besonderen Charme besitzen. So stellt es keine große Überraschung dar, dass man beim ausgiebigen Stöbern auch auf Kollektionen und Bilder – zum Beispiel auf Illustrationen von Amac Garbe und David Medick – lokaler Designer und Künstler stößt.

2014-03-21-Au Cherie2
Ein Hauch kindlicher Verspieltheit verzaubert das Au Chérie – Foto: Amac Garbe
Zwei Jahre nach der Geburt des Au Chérie vergrößerte sich mit dem Gänselies auf der Hauptstraße Carinas Familie. Das Konzept sei ähnlich, ergänze aber im gleichen Zug das Sortiment ihrer großen Schwester, so die Inhaberin. Auch zum Gänselies hat Carina eine kleine Geschichte zu erzählen: „Es gab diesen einen Scherenschnitt von einem Künstler aus der DDR, den ich besonders mochte: Es war ein Gänselies.“ Auch hier trifft man auf bekannte Gesichter: Cornelia Belling von Karacho Keramik fertigt passend zu den aktuellen Kollektionen farbenfrohe Schmuckstücke aus Ton.

Informationen und Öffnungszeiten

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

  • Au Chérie, Böhmische Straße 18, Telefon: 0351 16053062
    E-Mail: mail(at)aucherie.de
  • Weitere Informationen auf www.aucherie.de oder auf Facebook
  • Gänselies, Hauptstraße 27/29, Telefon: 0351 26734433 E-Mail: gaenselies(at)aucherie.de
  • Montag bis Freitag 10 bis 19 Uhr, Sonnabend 10 bis 17 Uhr
  • Die Fotos auf der Seite wurden zur Verfügung gestellt von Amac Garbe, www.ein-satz-zentrale.de, vielen Dank.

1 Kommentar zu “Auf, auf zum Neustädter Liebling!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.