Anzeige


Kritik an Variante 6 wächst …

Braucht diese Straße mehr Platz?
Braucht diese Straße mehr Platz? - Anklicken, um das Bild zu vergrößern.
Morgen trifft sich der Ortsbeirat Dresden Neustadt zu einer Sondersitzung. Wichtigstes Thema das Abends wird die „Königsbrücker“ sein. Aber es gibt noch ein paar andere interessante Punkte. Um 17.30 Uhr beginnt das Treffen im Bürgersaal des Ortsamtes auf der Hoyerswerdaer Straße. Am Anfang geht es um die Vorstellung der gemeinsamen Initiative von 19. Grundschule, SC Borea und Ortsamt Neustadt zur Einführung eines Schülerverkehrs zur 19. Grundschule am Jägerpark. Danach um die Rückbenennung der Proschhübelstraße und des Nordfriedhofs. Die FDP wünscht die Errichtung einer Tiefgarage am Palaisplatz und um ca. 18.30 Uhr heißt es dann: Feuer frei zur Spuren-Diskussion.

Ortsbeirat Martin Schulte-Wissermann (Bürgerbündnis Dresden) hat schon mal vorgelegt und bekräftigt seine Forderung nach einer weitgehenden Sanierung „im Bestand“ (Neustadt-Geflüster vom 25. Mai 2011). Außerdem protestiert er gegen die Art und Weise der Behandlung des Themas vor allem wegen der nicht fristgerechten Zustellung der Tagesordnung.

Auch die Neustadtgrünen sind über die Eile irritiert. Sprecher Valentin Lippmann: „Zwischen der Übermittlung der Vorlage und der Beratung darüber im Ortsbeirat Neustadt und dem Ausschuss für Stadtentwicklung und Bau liegt eine knappe Woche. Für eine Lösung des leidigen Problems sollte nach so langer Zeit des Stillstands zumindest eine sorgfältige Beratung möglich sein.“ Fachlich sehen die Neustadtgrünen in der neuen Vorlage eine Verschlechterung gegenüber dem vom Stadtrat beschlossenen Kompromiss aus dem Jahr 2006.

Die FDP hatte ihre Bedenken gegen die Variante 6 schon in der vergangenen Woche dargelegt (Neustadt-Geflüster vom 27. Juni 2011), aus Kreisen der CDU hört man Uneinigkeit bezüglich der neuen Version.

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

  • Schulte-Wissermann lädt übrigens am kommenden Freitag zu einer Bürgerinformationsveranstaltung zur Königsbrücker um 19 Uhr und um 20.30 Uhr in die Veränderbar (Görlitzer Straße 44, Hinterhaus). Nahezu zeitgleich (18-20 Uhr) lädt auch der 1. Bürgermeister, Dirk Hilbert (FDP) zu einer Einwohnerversammlung in die Königsstraße ins Kulturrathaus.
Artikel teilen

7 Ergänzungen

  1. Wie lange musstest Du den Verkehr abwarten, bis Du dieses waghalsige Bild machen konntest? Auf dieser Strasse ist das doch lebensgefährlich…

  2. @Jonk: War heute beim Mittagsspaziergang. Als ich so über die Königsbrücker schlenderte, dachte ich, dass kannste jetzt auch mal festhalten.

  3. das mit der Waghalsigkeit ist eine soziale Konstruktion. Viel waghalsiger ist es, dort lang zu fahren… ;)

  4. Oberwaghalsig wäre es mit dem Fahrrad. Vielleicht sollte man für die Kollegen von FDP und CDU mal einen Wettstreit ausrufen: Wer es einmal vom Albertplatz bis zur Schauburg und zurück schafft und dabei alle Regeln einhält (kein Fußweg, keine Umwege oder solche Schummelein) darf weiter mit seinen Diskussionen den Ausbau verzögern. Wer Angst hat muß einer fahrradfreundlichen Variante zustimmen.

  5. @Jonk: das ist ne gute Idee.
    Ich werde ständig am Bäcker fast überfahren und dann wird MIR entgegen gerufen, dass ICH doch aufpassen soll, als Fussgänger!

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.