(Ich schenk Dir) Tulpen von Bui

Der neue Song des singenden, klingenden Preibisch ist fertig und hat Potenzial für eine Neustadt-Hymne.

„Wir wohnen ja hier und gehen immer einkaufen bei Bui“, begründet der Preibisch die Entstehung des Liedes. Das habe sich so aus der Situation heraus entwickelt und das sei auch ein sympathischer Laden, für denn kann man auch für Werbung machen. Dann weist der Sänger noch darauf hin, dass er eigentlich Kartoffeldruckkünstler sei. Das Lied sei gemeinsam mit Tommy di Solina entstanden, der hatte ein Solo entwickelt auf C-Dur, das wurde dann mit dem Text vermischt. Das Solo kann man auf der Website der Künstler völlig gratis als Klingelton herunterladen. Auch der Preibisch geht mit der Zeit.

„Wir wollen als Künstler die Herren dazu animieren, ihren Frauen mal ein paar Blümchen vorbei zu bringen“, führt Preibisch abschließend aus. Diesem Vorschlag möchte ich mich gern anschließen. (Neustadt-Geflüster berichtete über die Dreharbeiten am 5. April 2011)

  • Weitere Infos zum Preibisch und der Kartoffeldruckkunst unter fischbild.de

Bereits zur Weihnachtszeit hatte der singende, klingende Preibisch mit einem ans Herz gehende Liedchen brilliert. (Neustadt-Geflüster vom 21. Dezember 2010)


Anzeige

Employer Branding

10 Kommentare zu “(Ich schenk Dir) Tulpen von Bui

  1. Wunderprächtig!!!

    @ queenmum: 2 Euronen sind zu viel […wenn man nicht weiß, ob es sich rechnet ;-) ]
    Wie wär’s mit weiß oben mit rot?

  2. Toller Song! UND:
    Er hat gewirkt!!!!!!!!
    Ich habe heute weiße Tulpen bekommen, nicht von Bui – sondern von meinem Sohn!!!

  3. Ich bevorzuge die roten Lilien vom Bui;-) ühi,ju ju jühi… mit dieser Melodie kommt doch ein ganz anderes Onkel-Bui-Einkaufs-Ladengefühl hoch. Dankeschön an alle Mitwirkenden!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.