Russensportplatz – Eröffnung Ende Juni

Russensportplatz - immer noch hinter Gittern.
Russensportplatz – immer noch hinter Gittern.
Der Spielplatz steht. Das Klettergerüst lockt von weitem. Doch Kinder und Eltern müssen noch einen Bogen um das Gelände am sogenannten Russensportplatz machen. Wie Detlef Thiel, der Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, auf Nachfrage mitteilt, ist die Eröffnung des Platzes erst für Ende Juni geplant.

Der genaue Termin steht noch nicht fest. Den Grund für die Sperrung erläutert Thiel: „Der neue Rasen muss noch anwachsen und eine geschlossene, belastbare Fläche bilden, bevor die Anlage zur Nutzung freigegeben werden kann. Durch die diesjährige Witterung hat sich der Wuchs verzögert.“

Die Umgestaltung des Geländes hat 266.000 Euro gekostet. Dabei wurde der Spielplatz versetzt und erneuert. Außerdem gibt es einen neuen Weg zur Förstereistraße. Damit kann der Alaunplatz künftig auch Westbesuch erhalten.

Um das Gelände hatte es jahrelange Verhandlungen gegeben, schon vor fünf Jahren hatten Aktivisten den Platz ganz individuell aber nur für kurze Zeit eröffnet, dann gab es Pläne für ein Polizeirevier, im vergangenen Jahr im August erfolgte dann aber der Baustart.

Der neue Weg von der Förstereistraße für Westbesucher.
Der neue Weg von der Förstereistraße für Westbesucher.

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Das gelbschwarze Trikot im Albertinum

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

13 Kommentare zu “Russensportplatz – Eröffnung Ende Juni

  1. Was ist eigentlich mit dem Spielplatz in der Böhmischen? Der ruht seit gut 3 Monaten in der letzten Bauphase… Ist hier vielleicht die allergünstigste Vergabe an das Ein-Mann-Bauunternehmen mit Sub-Sub-Unterauftragnehmer etwas unglücklich verlaufen? Kannst ja mal ganz investigativ nachhaken;-)

  2. „Der neue Weg von der Forststraße für Westbesucher.“ Leicht verwirrt: Ist Paul jetzt Förster geworden?

  3. Als ob „einfach nur den Rasen absperren“ schon mal irgendwo funktioniert hätte… Die Absperrung des Rasens wäre so schnell hinweggefegt, noch bevor jemand das Wort Verbot auch nur ausgesprochen hätte.

  4. Einfach den Bauzaun statt um das gesamte Gelände nur um die Rasenflächen ziehen? Dann wäre der Spielplatz schon benutzbar…

  5. weiter oben im text ist immer noch von der forststraße zu lesen…
    „Außerdem gibt es einen neuen Weg zur Forststraße“
    ich bin auch für einen tunnel ;-)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.