Von kalten Winden und warmen Dämpfen

Ein eisiger Novemberwind treibt einige Blätter vor sich her. Zwei drei Cola-Dosen rollen aus Solidarität gleich mit, ein Papierkorb ist umgestürzt. Mein Schritt wird immer schneller. Nur fix irgendwo ein gemütliches Lokal finden, mit einer ordentlichen Heizung drin.

Kleine Überraschungen oder was ist schon normal

Spaziergänge flott geführt, sind gesund. Sagt mein Arzt, und ich glaube ihm. Doch solche flotten Spaziergänge, die ich konsequent durch die Neustädter Straße und Gassen führe, haben durchaus Nebenwirkungen, vor denen er mich nicht warnt. Fast täglich treffe ich hier…

In der Menge ertrunken

Nicht so richtig sicher auf den Beinen schwankt der Punk zu der weißen Limousine. „Eh, Alter, so ´ne Kutsche möchte ich auch mal fahrn, ist ja voll geil, eh.“ Der Mann im 15-Meter-Cadillac macht gute Miene zum bösen Spiel. Zwei…

Der Blick ins Klo oder steigende Spiegel

Vorsichtig taste ich nach der Türklinke. Es ist stockdunkel hier. Doch eben war noch Licht, ich weiß, da muss irgendwo die Klinke sein. Jetzt nur nicht irgendwo rein treten, hätte ich doch vorher genauer hingesehen. Zu jeder ordentlichen Kneipentour gehört…

Unser Jörg

Er ist drin. Unser Jörg ist drin. Endlich wird die Dresdner Neustadt mal würdig im Fernsehen vertreten. Am Einzugstag haben fast drei Millionen Deutsche verfolgt, wie er total schüchtern und aufgeregt als Erster in den Blechcontainer eintrat. Jetzt wird er…

Von Hoch-Zeiten und Tiefpunkten

Beim ausgedehnten Bummeln durch die Neustadt entdecke ich immer wieder kleine und große Veränderungen. Dass an der Alaunstraße ein toller neubau hochgezogen wird, müsste eigentlich allen Neustadt-Besuchern aufgefallen sein. Die Räume im Erdgeschoss sind nahezu ideal um dort eine Kneipe…

Von gemütlichem Schlendern und leckeren Snacks

Es war einer dieser warmen, lauen Sommer-Abende. Gemütlich schlenderte ich durch die engen Straßen des Szene-Viertels. Da seit wenigen Minuten der Tag schon Sonnabend hieß, waren etliche Personen außer mir unterwegs. Die meisten schlenderten ebenfalls. Andere eilten verpassten Gelegenheiten hinterher.…

Von Bau, Lärm und Abrissbirnen

Gestern noch war das orange-rote Monster im Einsatz. Der Bagger mit der Riesenpranke, ein gefalteter Trabbi hätte locker Platz darin gefunden. Er schob und scharrte über den Boden, Reste auflesen, Ordnung schaffen. Direkt neben der Scheune auf der Alaunstraße stand…