Anzeige

Blitzumzug

Ein ganz normaler Abend

Freitagabend. Die Neustadt ist voll. Die Alaunstraße verstopft mit Autos, irgendwas muss da unten wohl los sein. Ich sehe einen Polizeibus quer auf der Straße stehen. Oh weh, es wird doch wohl nicht wieder Krawalle geben.

Als ich näher komme, ist die Polizei schon wieder abgezogen, nichts brennt, die Straße liegt voller Scherben und Jugendliche stehen in Scharen auf den Wegen und der Straße herum, ein ganz normaler Freitag Abend eben.

Im Spätshop vom Ararat drängeln sich die Kunden vor vollen Bier-Regalen. An der Tür hat der Betreiber zwar die Selbstverpflichtung der Initiative Neustadt angebracht, doch ausgeschenkt wird munter weiter. Zwei junge Burschen, bei denen ich arge Zweifel hätte, ob sie schon das 16. Lebensjahr erreicht haben, bekommen zwei „Kleine Feiglinge“. Einen Ausweis lässt sich der Verkäufer jedenfalls nicht zeigen.

Draußen auf der Straße geht das wilde Treiben unterdessen weiter. Ein paar Jungs, nach meinem Laienverständnis würde ich sie als Skinheads bezeichnen, haben eine Bio-Tonne angezündet, die auf kleiner Flamme vor sich hinfackelt. Ein junger Bursche mit Basecap sieht das und löscht entschlossen das Feuer. Dafür fängt er sich wilde Beschimpfungen und Kopfstöße ein, doch obwohl er eher ein schmächtiger Typ ist, lässt er sich nicht unterkriegen.

Ein paar Meter weiter funkelt ein über und über bepiercter Mann böse mit seinen Augen, er hält den Kopf leicht gesenkt, fehlte noch, dass er mit den Hufen scharrt. Sein Ärgernis ist ein junger Mann im grünen Pullover, den er wild gestikulierend vor sich hertreibt. Aus den Rufen einer hysterischen jungen Frau entnehme ich, dass dem Grünpulloverten vorgeworfen wird, ein Zivil-Polizist zu sein. Ein anderer, etwas beleibter, glatzköpfiger Mann hält den Bepiercten am Arm. Er scheint eine Respektperson zu sein, denn der eben noch einem wilden Stier gleichende Bursche wird auf einmal lammfromm und lässt den vermeintlichen Zivil-Polizisten ziehen.

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Reisnudel-Bar Pho 24

Anzeige

Whisky der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Im selben Moment heult ein Motor auf, dann quietschen Bremsen. Ein Auto will die vollbesetzte Straße entlang und versucht es auf die wohl unsinnigste Variante. Mehrere Burschen und auch Mädchen strömen nun direkt vor das Auto. Fahrer und Beifahrer steigen aus. Es sieht so aus, als würde gleich eine riesige Schlägerei beginnen, doch alles endet friedlich, wieder ist der Feuerlöscher von vorhin, der Junge mit dem Basecap da, zieht die Leute von der Straße und das Auto kann durch. Auch der beleibte Glatzkopf greift regelnd mit ein.

Inzwischen stehe ich schon eine Weile vor dem Ararat und irgendwie muss das aufgefallen sein. Mein schütteres Haar macht mich wahrscheinlich verdächtig. Neben mir wird getuschelt, einige Leute starren mich seltsam an. „Das ist doch auch ein Zivi.“ Also verzieh ich mich wohl lieber.

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.