Polizeieinsatz in Dresden Neustadt

Polizeimeldung
Polizeimeldung
Wie die Dresdner Polizei heute meldet hat sie am Freitagnachmittag gemeinsam mit Kräften der Bereitschaftspolizei Sachsen einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Dresdner Neustadt durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 35 Beamte eingesetzt.

Zwischen 14 und 20 Uhr kontrollierten die Polizisten 57 Personen. Im Ergebnis fertigten sie zwölf Strafanzeigen. Darunter befanden sich zehn Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Bei den Tatverdächtigen hierzu handelt es sich um fünf Tunesier, vier Deutsche sowie einen palästinensischen und einen spanischen Staatsangehörigen im Alter von 19 bis 38 Jahren. Vier der Verdächtigen müssen sich wegen illegalen Handelns mit Betäubungsmitteln verantworten. Gegen die anderen wird wegen des verbotenen Besitzes ermittelt.

Einem 19- und einem 24-jährigen Tunesier ordneten die Beamten ein verstecktes Drogendepot mit 26 Cliptütchen Marihuana zu. Die beiden Männer wurden festgenommen. Darüber hinaus kontrollierten die Polizisten einen 38-jährigen Tunesier gegen den bereits ein Untersuchungshaftbefehl wegen schweren Raubes vorlag. Er wurde festgenommen und einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Einbruch in ein Café

In der Nacht vom Sonnabend zum Sonntag, zwischen 20 Uhr und 6 Uhr, brachen Unbekannte in ein Café an der Johann-Meyer-Straße im Hecht-Viertel ein. Sie öffneten gewaltsam die Kellertür und gelangten so in das Gebäude. Aus dem Café entwendeten die Täter eine noch original verpackte Espressomaschine sowie eine Geldkassette mit ca. 60 Euro Bargeld. Der Wert der Espressomaschine wurde mit rund 2.000 Euro beziffert. Der Sachschaden beträgt ebenfalls rund 2.000 Euro.


Anzeige

Landstreicher-Konzerte

Wohnungseinbruch

Am Sonntagmorgen zwischen 2 Uhr und 12 Uhr sind Unbekannte in eine Wohnung an der Rudolfstraße eingedrungen. Sie verschafften sich vermutlich Zutritt mittels eines gestohlenen Schlüssels und stahlen Computertechnik, ein Smartphone sowie Wertsachen im Gesamtwert von ca. 2.500 Euro.