Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Fußball-Gucken im Old Beams

Das Interieur unverändert - ein Echtholz-Pub eben.
Fuß­ball­kneipe
Mit vol­ler Wucht schlägt die Faust auf den Tisch. Die Glä­ser füh­ren ei­nen klei­nen Tanz auf. "Das kann doch wohl nicht wahr sein", ruft der zu­ge­hö­rige Mann. Sein Nach­bar stöhnt et­was lei­ser. Emo­tion pur. Beide sind stark er­regt, beim ihm zit­tern so­gar die Spit­zen des Schnurr­bar­tes. Doch kurze Zeit spä­ter hat er sich wie­der be­ru­higt, zwei Schlu­cke vom küh­len Blonde ha­ben ge­reicht. Au­ßer­dem läuft der Ge­gen­an­griff sei­ner Mann­schaft schon wie­der und seine Mann­schaft führt nun auch mit ei­ni­gen To­ren Vorsprung.

Ob das nun nur Fan-Fie­ber ist? Viel­leicht hat er sich auch für eine Wette ent­schie­den. Wenn er cle­ver ist, hat er vor­her nach­ge­se­hen, wie die Bun­des­liga Quo­ten so ste­hen, viel­leicht hat er aber auch ein­fach auf gut Glück auf sei­nen Lieb­lings­ver­ein gesetzt.

Da es in Dres­den live kei­nen erst­klas­si­gen Fuß­ball mehr gibt, muss sich der süch­tige Fan ans Fern­se­hen hal­ten. Aber zu Hause gu­cken, ist auch ir­gend­wie lang­wei­lig, also zieht es die Be­wun­de­rer von Timo Wer­ner, Luka Jo­vic und Co. in die Kneipe. In der Neu­stadt gibt es da­für meh­rere Mög­lich­kei­ten. Eine Kneipe hat sich voll und ganz dem Sport ver­schrie­ben. Das Old Beams auf der Alaun­straße. Hier gibt es nicht nur Fuß­ball, son­dern auch Über­tra­gun­gen von Au­to­rennen, an­de­ren Ball- und so­gar Ku­gel­spie­len. Die Kneipe um Bar­chef Mi­cha ist ge­müt­lich ein­ge­rich­tet und wie der Name schon sagt, gibt es auch ei­nen or­dent­li­chen Whis­key zu trinken.

Old Beams an der Ecke Jordan-/Alaunstraße
Old Beams an der Ecke Jor­dan-/A­laun­straße
Nur die Be­su­cher sind nicht un­be­dingt die sport­lichs­ten. Denn auch wenn or­dent­lich Bums hin­ter dem an­fangs er­wähn­tem Faust­schlag steckte, ein Sport­ler ist das si­cher nicht. Da­für ist der Bier­bauch ein­fach zu um­fang­reich. Es sei denn, man zählt Schnell-Trin­ken zu den Sportarten.
An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

An­zeige

Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

An­zeige

Sachsen-Ticket

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Palais-Sommer

Mit den Über­tra­gun­gen der Bun­des­liga-Spiele hat der Wirt ei­nen gu­ten Rie­cher ge­habt, denn an den Wo­chen­ende ist das kleine Knei­p­chen im­mer voll. Meist so­gar schon vor Spiel­be­ginn, denn zei­ti­ges Kom­men si­chert die bes­ten Plätze mit Blick auf die Groß­lein­wand. Für den Wirt ist der Mo­nat mit den Cham­pions-League-Fi­nale der beste im gan­zen Jahr.

In­zwi­schen ist das Spiel gut vor­an­ge­schrit­ten. Die Blauen sind wie­der in Ball­be­sitz und kom­men dem geg­ne­ri­schen Tor im­mer nä­her. Doch ei­ner der Stür­mer ver­gibt die Chance und trifft nur den Himmel.

Ein schwe­rer Ruf der Ent­täu­schung ent­ringt dem be­leib­ten, aber schlag­kräf­ti­gen Herrn. Ein an­de­rer, zwei Ti­sche wei­ter, seufzt er­leich­tert. Er hat ei­nen Schal um, will zei­gen, dass er mit den Ro­ten fie­bert. Doch hier gibt es keine Fan-Ri­va­li­tät. Nach Spiel-Ende kommt der mit dem ro­ten Schal heran und gra­tu­liert. Der vor­hin noch so er­regte Tisch­klop­fer ist in­zwi­schen mit sich und der Welt zu­frie­den. Sein Team hat ge­won­nen, er spen­diert eine Runde Bier.

Ar­ti­kel teilen
An­zeige

Palais-Sommer

An­zeige

Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

An­zeige

Sachsen-Ticket

An­zeige

Kieferorthopädie

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Fit together mit Claudia Seidel

An­zeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer