Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Zehn Jahre enVivo

enVivo - Foto: Reiko Fitzke im Blue Note
enVivo im Konzert – Foto: Reiko Fitzke im Blue Note
Zehn Jahre ist es nun her, dass sich enVivo zum ersten Mal in einem Proberaum an der Dresdner Musikhochschule getroffen haben. Heute blickt die Band auf zwei CDs, mehrere hundert Konzerte und viele Wendungen in Geschichte zurück. Von der ursprünglichen Besetzung sind Marcus Hetzel an der Gitarre und natürlich die philippinisch-stämmige Bandleaderin, Sängerin und Komponistin von enVivo, Alexandra Kayser, übrig. Seit vier Jahren werden die beiden komplettiert durch Alexander Fuchs am Bass und Michael Wünsch an der Percussion. Zwei Musiker, die perfekt in die Band-Chemie von enVivo passen. Die Band feiert am Sonntag ihr 10-jähriges Band-Jubiläum in der St.-Pauli-Ruine.

Alexandra Kayser - enVivo
Alexandra Kayser – Sängerin bei enVivo
Musikalisch hat sich einiges getan. Durch zahlreiche Duo-Konzerte ist der ursprüngliche Charakter mancher alter Songs ruhiger geworden, ohne dabei an Intensität zu verlieren. Auch die Bandbesetzung greift diesen neuen Ansatz auf, verlagert den Fokus mehr auf Atmosphäre und schafft damit eine Plattform, auf der Alexandras ausdrucksstarke Stimme noch mehr zur Geltung kommt. Dabei bewegen sich die Songs weiterhin auf eigenständige Art im weiten Feld zwischen Pop, Rock, Folk, Latin und Jazz entführen das Publikum auf einen Abstecher in den chaotisch blühenden Dschungel des Lebens.

enVivo – Hörprobe

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

10 Jahre enVivo

  • 30. September, 19.30 Uhr, in der TheaterRuine St. Pauli, Königsbrücker Platz, 01097 Dresden
Artikel teilen

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Wimmelkiez Spiel

Anzeige

Tranquillo - neue Kollektion

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Whisky der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Reisnudel-Bar Pho 24

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.