Top Tipps für die beste Herrenunterwäsche

Männer haben in Hinsicht auf Unterwäsche ihre eigenen Ansprüche. Sie muss bequem und tragefreundlich sein und natürlich auch gut sitzen. Wer allerdings die unzähligen Angebote an Herrenunterwäsche im Internet vergleicht, wird feststellen, dass man dabei sehr schnell den Überblick verliert. Es gibt nicht nur unzählige Farben und Formen, sondern auch unterschiedliche Materialien und Vorzüge. Beim Kauf von passender Männerunterwäsche, sollte man sich deshalb nicht nur nach den Preisen richten, sondern auf jeden Fall auch nach der Qualität. Es bringt überhaupt nichts, wenn man sich für wenig Geld Unterhosen kauft, die schon nach dem ersten Waschen ihre Form und Farbe verlieren und im Sommer durch verstärktes Schwitzen zu unangenehmen Gerüchen führen.

Männer-Unterhosen - Foto: Depositphotos.com

Männer-Unterhosen – Foto: Depositphotos.com

Eine gute Herrenunterwäsche sollte nicht nur formbeständig sein, sondern auch angenehm weich, schnelltrocknend, atmungsaktiv und möglichst auch antibakteriell sein. Diese einzigartigen Qualitäten findet man in Viskose mit Bambus, die im Vergleich zu Material aus Baumwolle auch noch bügelfrei und antistatisch ist. Wer Bambus Slips kaufen will, sollte darauf achten, dass sie auch keine lästigen Etiketten aufweisen, die vor allem an heißen Tagen extrem störend sind. Bambus hat den Vorteil, dass diese Pflanze eine spezielle Substanz enthält, die auch während dem Produktionsprozess enthalten bleibt und vor Bakterien und Pilzen schützt. Dadurch kommt es auch zu keinen unschönen Flecken auf weißer Herrenunterwäsche und zu keinen Schweißgerüchen, wie das bei anderen Materialien der Fall ist.

Slips, Boxershorts oder doch lieber Hipster?

In erster Linie kommt es bei der Herrenunterwäsche auf das Material und den Tragekomfort an, da Männer in der Regel weniger Wert auf verführerisches Design legen, als Frauen. Was die Form angeht, so ist sie meistens Geschmackssache und kommt auch darauf an, was darüber angezogen wird. Bei einer engen Röhrenjeans als Beispiel, kommt natürlich ein Slip oder Hipster besser zur Geltung, als eine Boxershort, die beim Sitzen sichtbar wird. Hipster sind wie Boxershorts, nur haben sie kürzere Beine, was für viele aktive Männer bequemer ist. Sie eignen sich für alle Altersgruppen und sehen auch bei einem Bauchansatz noch attraktiv aus. Wer für Boxershorts oder Hipster eine Vorliebe hat, sollte sich nach einem Material wie Bambus umsehen, da das weiche Material im Sommer zu einem kühlen und erfrischenden Effekt beiträgt und auch beim heftigen Schwitzen keine Flecken oder Gerüche hinterlässt. Die Bambus Viskose ist übrigens auch sehr umweltfreundlich und die Pflanze wächst viel schneller, als jede andere auf der Welt. Auch wenn sich Männer im Prinzip keine großen Gedanken um ihre Unterwäsche machen und auch sicherlich keine große Lust haben, nach passenden Modellen oder Materialien zu suchen, sollte sich dieser kleine Aufwand lohnen, noch dazu, wenn man heutzutage moderne Herrenunterwäsche über das Internet bestellen kann.

Fazit

Man(n) muss sich rund um die Uhr wohlfühlen können und wenn die Unterwäsche nicht bequem ist, dann wird auch die coolste Jeans oder der neue Anzug nicht dazu beitragen, dass man sich gut und selbstsicher in allen Lebenslagen fühlt. Welche Formen, Farben und Design bei der Herrenunterwäsche bevorzugt werden, ist in der Regel Geschmackssache, denn für das Wohlfühlen sorgt hauptsächlich das Material.

linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie