Hackedepiccioto im Socieataetstheater

Alexander Hacke & Danielle De Piciotto
Alexander Hacke & Danielle De Piciotto
Am Mittwoch spielt das Duo „Hackedepiccioto“ im Societaetstheater. „Hackedepiccioto“ – das sind Alexander Hacke & Danielle De Piciotto. Die beiden sind so etwas wie das Traumpaar der deutschen Untergrund-Szene.

Gemeinsam schaffen sie wunderschöne, existenzialistische, akustische und vor allem intensive Klanglandschaften, durchzogen von melancholischen, lichtdurchlässigen Harmonien, schweren Bassakkorden und eklektischer Elektronik. Ein faszinierendes Universum von Klang und Emotionen. „Menetekel“ heißt ihr neues, düsteres Album, also „die Schrift an der Wand“. Eine kollektive Verzweiflung über die Lage der Welt. Eine monumentale Sinfonie von wirbelnden Tönen und biblischer Raserei.

De Picciotto zog 1987 von New York nach Berlin, wurde Leadsängerin der Space Cowboys, Mitbegründerin der Love Parade und (mit Gudrun Gut) des Ocean Clubs. Sie ist Mitglied von Crime & The City Solution.


Anzeige

fittogether

2001 traf sie Hacke, den Bassisten der Einstürzenden Neubauten. Sie wurden privat wie künstlerisch ein Paar. 2005 produzierte sie zusammen mit Alexander Hacke und den Tiger Lillies das audiovisuelle Bühnenstück Mountains of Madness. Die beiden Universalkünstler gaben 2010 ihr Haus auf und bereisen seitdem die Welt, um eine Heimat in ihren Klängen zu finden. Abgesehen von regelmäßigen Veröffentlichung eigener Kompositionen, interagieren sie seit fast zwei Jahrzehnten kreativ in unzähligen internationalen Projekten.

Ihre Live-Shows sind, um es milde auszudrücken, sehr intensiv. Danielle spezialisiert sich, neben Geige und Klavier auf ungewöhnliche Instrumente wie die Hurdy Gurdy, die Autoharp und die Kemençe; Alexander ist Meister des Bass, Gitarre und Schlagzeugs. Danielle, Autor von zwei Büchern, schreibt die meisten ihrer Texte, seien es die Momente gesprochener Poesie oder die betörenden Chöre, die sie zusammen komponieren und singen.

Alexander Hacke, ein ausgezeichneter Interpret und Meister des Kehlkopfgesangs, knurrt seine guttural rumpelnden Klagelieder, die unheimlich über ihren nomadischen Wüsten-Drones schwirren und von kreischenden Vögeln, Bienen oder wilden Windböen begleitet, mit langsamen, schwere Riffs, die als Flüstern beginnen, dann aber in einer vulkanischen, rollenden Welle der apokalyptischen Raserei enden.

Hackedepiccioto

  • am Mittwoch, 7. März, 20 Uhr im Socieataetstheater, An der Dreikönigskirche 1a, 01097 Dresden. Einlass ab 19 Uhr. Tickets für 26,40 Euro bei Saxticket, Hörprobe.
  • Das Neustadt-Geflüster verlost zwei Freikarten. Bitte eindeutiges Interesse in der Kommentarspalte bekunden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

16 Kommentare zu “Hackedepiccioto im Socieataetstheater

  1. Leider keine Zeit… folglich kein Interesse an den Karten.
    Aber ein großes Danke fürs Bekanntmachen der mir bisher unbekannten, tollen Musik!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.