Mirkos Diktatorenmuseum

Nach dem Tod von Mirko Sennewald (Neustadt-Geflüster vom 12. November 2017) eröffnet nun am Freitag sein privates Diktatorenmuseum mit Devotionalien verschiedenster (Vielleicht-)Machthaber des Ostens in der Galerie des Kultur Aktiv. Vorher konnten die Ausstellungsstücke nur bestaunt werden, wenn man sich mit Mirko zum Gespräch bei ihm in der Küche verabredet hatte.

Jetzt wird die wilde Mischung aus Kitsch und Machtdemonstration einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In einer Vitrine sind viele Stücke insbesondere aus dem Gebiet des ehemaligen Ostblocks versammelt – Büsten, Wimpel, Abzeichen, und mehr.

Mirkos Diktatorenmuseum

Mirkos Diktatorenmuseum

Ausstellung Götz Schlötke „Gruppe Meier“

Zeitgleich wird um 19 Uhr in der Galerie „nEUROPA“ die Ausstellung von Götz Schlötke „Gruppe Meier“ eröffnet. Dabei werden die analogen Arbeiten des Lichtbildners gezeigt, der im Jahr 2001 mit 36 Jahren einem Krebsleiden erlag.

Götz Schlötke dokumentierte die Aktionen und Ausstellungen der legendären Dresdner „Gruppe Meier“. Deren Akteure Matthias Jackisch, Tobias Stengel und Christian Späte erregten einiges Aufsehen in den 80er-Jahren des vorigen Jahrhunderts mit ungewöhnlichen Ausstellungskonzepten. Ein Höhepunkte war die Installation „Orient-Tierung“ in der damals noch unrestaurierten Kuppelhalle der „Yenidze“ des VEB Tabakkontor.

Dafür wurden im Bergwerk Bernburg Salzblöcke geborgen, gemäß der Devise der „Gruppe Meier“ Ausstellungen im Charakter eines Gesamtprozesses zu erleben und zu gestalten. Die Ausstellung in der Galerie „nEUROPA“ stellt den Prozesscharakter einiger Aktionen der „Gruppe Meier“ und ihres Lichtbildners Götz Schlötke in den Mittelpunkt.

Die Ausstellung wird mit einer Text-Ton-Performance von Matthias Jackisch auf selbstgebauten Steinflöten eröffnet.

Gruppe Meier im Salz-Bergwerk Bernburg bei der Bergung der Blöcke für das Projekt Orient-Tierung

Gruppe Meier im Salz-Bergwerk Bernburg bei der Bergung der Blöcke für das Projekt Orient-Tierung

Eröffnungen in der Galerie „nEUROPA“

  • Götz Schlötke „Gruppe Meier“ und „Diktatorenmuseum“, Freitag, 2. März, 19 Uhr, Bautzner Straße 49, 01099 Dresden, weitere Infos unter: www.kulturaktiv.org

Galeriekonzert – Duo Lindgruen

Das Duo Lindgruen – selbstbetitelt als „leiseste Band der Welt“ – eröffnet in der Galerie „nEUROPA“ die Konzertsaison. Mit Weingläsern, Schneebesen und anderen Percussion-Besonderheiten im Gepäck interpretieren sie die unterschiedlichsten Songperlen auf ihre ganz eigene Weise und verzaubern das Publikum.

  • Galeriekonzert in der Galerie „nEUROPA“, Dienstag, 6. März 2018, 20 Uhr, Mehr Infos zur Band auf Facebook
Duo Lindgruen

Duo Lindgruen

linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie