Anzeige

Societaetstheater

Wenn eine kleine Straße groß raus kommt

Louisenstraße am Morgen
Louisenstraße am Morgen
Es ist schon ein paar Wochen her. Gemütlich schlenderte ich die Neustädter Prachtmeile, die Louisenstraße entlang, als mir plötzlich ein kleiner Menschenauflauf auf der anderen Straßenseite nahezu ins Auge hüpfte. Folglich rieb ich mir selbige und schaute noch ein bisschen genauer hin. Da standen fünf, sechs Leute um eine Fernsehkamera herum. Davor ein Fensterputzer, der offensichtlich eine Geschichte erzählte. Dahinter Andreas Fritsch, ein Moderator vom MDR.

Den kenne ich, also gleich hin und fragen. Wollen die etwa wieder über irgendwelche Krawalle berichten? Und wieso hab ich davon nichts mitbekommen? Doch Andreas ist im Stress, hat keine Zeit für mich und vertröstet mich auf einen der nächsten Tage. Ich lasse die hochangespannten Fernseh-Leute in Ruhe und zieh meiner Wege, der Fensterputzer erzählt immer noch seine Geschichten.

Doch schon am nächsten Tag platze ich vor Neugier, ein Anruf und wir verabreden uns auf einen Kaffee im Blumenau. Dann erzählt er. Eine 24-Stunden-Reportage hätten sie gedreht und ganz viele Leute gefragt, vom Kneiper bis zur Rentnerin im Altenheim und alles auf der Louisenstraße.

Wieso er sich gerade diese Straße ausgesucht hat, will ich wissen. Für ihn, der auch schon seit einigen Jahren in der Neustadt wohnt, ein klarer Fall. Nirgendwo, so meint er, sind die Unterschiede größer und nirgendwo würde das Leben mehr pulsieren. Da könnte er locker Recht haben.

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

DCA Dresden Contemporary Art

Anzeige

Archiv der Avantgarden

Anzeige

Downtown Dresden - 1 Eintritt, 2 Clubs, 3 Floors

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Ausnahmezustand

Anzeige

Humorzone

Anzeige

Revolutionary Romances in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

24 Stunden lang hat das Team die Louisenstraße von Anfang bis Ende abgefilmt. Dabei haben sie natürlich nicht nur mit dem Fensterputzer gesprochen. Doch zu viel soll vorab nicht verraten werden. Das Ergebnis sind immerhin 30 Minuten, zu sehen heute Abend im Sachsenspiegel extra: “Straßenbekanntschaften – 24 Stunden auf der Dresdner Louise”, von und mit Andreas Fritsch.

Na, dann muss ich wohl mal meine Antenne ordentlich ausrichten, damit das 3. Programm auch sauber zu sehen ist. Und wehe, er traut es sich die Neustadt ungerechtfertigt zu kritisieren.

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Archiv der Avantgarden