Leder und Seide

Mit fünf Jahren bekommt Helena Marx ein Kleidchen von ihren Eltern ge­schenkt. Aus Leder. Wo andere Mädchen sich Rüschen wünschen, ist die kleine Helena begeistert. Sodass sie ihr Kleid gar nicht mehr ausziehen mag. „Ab dem Zeitpunkt war ich in Leder verliebt“, erzählt die Designerin heute.

In ihrem Atelier auf der Prießnitzstraße entwirft Helena Marx ihre Mode.
In ihrem Atelier auf der Prießnitzstraße entwirft Helena Marx ihre Mode.

Die Tierhaut ist ein Markenzeichen von Marx‘ Kollektionen. In Kombination mit zarten Materialien wie Seide oder Satin erzeugt sie Kontraste. Das Ergebnis: Abendkleider, provokant und elegant zugleich. Mit dieser Symbiose schaffte es die Designerin sogar in die Mode-Bibel „Vogue“. Neben exzentrischen Abend­roben designt Marx auch sportliche Anzüge aus Jeans oder zurück­haltende Wende-Strick-Pullover. Von der Skizze bis zur letzten Naht entsteht jedes Kleidungsstück in Eigenarbeit.

2016-09-30-marx3-jpg
Schwarzes Leder trifft auf roten Satin. Ein Kleid, das aus der Reihe tanzt, designt von Helena Marx. Fotograf: Nhi-Long Ngo

Dass sie Mode entwerfen will, stand für Marx schon immer fest. „Mir war es aber wichtig, dass ich meine Ideen auch umsetzen kann.“ Deshalb machte sie nach dem Abitur eine Ausbildung zur Herren- und Damenmaßschneiderin in Köln und München. Darauf folgten Design-Studium in Berlin und England. Mit dem Diplom stand fest: Ab in die Modemetropole Berlin. Der Liebe wegen, verschlug es Marx allerdings nach Dresden. „Die Dresdner sind zurückhaltend, was Mode betrifft. Da brauchte es ein Weilchen, bis ich mir einen Namen machen konnte.“

Trotzdem wagte sie den Schritt in die Selbstständigkeit und eröffnete 1999 ihr Atelier, anfangs noch bei Pillnitz. Fünf Jahre später zog Marx in die Neustadt. Seither zeichnet, schneidert und näht sie für ihre Kunden. „Alles Maßan­fertigung natürlich“, betont sie. Wer eine Hose designed by Helena Marx haben möchte, muss mit mindestens 300 Euro rechnen, Preisspanne nach oben offen. Dafür verspricht Marx mit jedem ihrer Teile Langlebigkeit, im Gegensatz zur Wegwerf-Mode der großen Modekonzerne. Nicht nur, was die Materialien anbelangt. Auch Formen und Farben sollen zeitlos sein. „So, dass man einen Pullover aus einer alten Kollektion auch jetzt und in fünf Jahren noch tragen kann.“


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

2016-09-30-marx2
In ihrer aktuellen Kollektion widmet sich Helena Marx dem Jeans-Stoff. Fotografin: Kary JO’s

Helena Marx Design

  • Atelier Prießnitzstraße 60, Tel. 0351 2679070
  • Weitere Infos zur Designerin und ihren Kollektionen auf helenamarx.de/ und Facebook

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.