Welt in der Hand

Das wurde aber auch mal Zeit, dass dem Handy eine Ausstellung gewidmet wird. Immerhin hat es sich vom schnöden Knochen oder Apparat mit Umhängetasche Anfang der 90er Jahre hin zu einem Werkzeug für alle möglichen Lebenslagen entwickelt. Selbst Kommentare beim Neustadt-Geflüster werden schon mal per Handy freigeschaltet und das eine oder andere Foto stammt von der kleinen Kamera im Telefon.

Ab morgen gibt es nun im Kunsthaus Dresden auf der Rähnitzgasse eine Handy-Würdigungsausstellung zu sehen. Titel: „Welt in der Hand – Gegenwartskunst, Filme, Gespräche – zur globalen Alltagskultur des Mobiltelefons“. Bereits heute Abend ist die feierliche Ausstellungeröffnung mit Reden und Musik von cyclotron aka Johannes Schmuhl.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.