Kein heißer Hund mehr

Ab September keine Hotdogs mehr.
Ab September keine Hotdogs mehr.
Manche Adressen in der Neustadt haben es offenbar ziemlich schwer. Zum Ende des Monats schließt der kleine Laden für heiße Würstchen „Hot Dog 4 U“. Derzeit wirbt noch ein riesiges Schild mit Räumungsverkauf im Schaufenster.

Ältere Neustädter werden sich erinnern, einst hatte hier Riccardo Kalusa Hot Dogs verkauft. Der hatte sich im Zuge der langen Baustelle 2012 aus der Neustadt zurückgezogen und verkauft seitdem seine Würstchen im Brötchen nur noch in einem Einkaufszentrum auf der anderen Elbseite.

Danach hatte Ali, der Chef der „Leyla“-Bar gegenüber hier im Vorderhaus des Sonnenhofes ein paar Spielautomaten aufgestellt. Hot Dogs gab es weiterhin. Danach hatte eine junge, freundliche Dame den Laden geführt. Doch seit die Baustelle an der Alaunstraße neben dem ehemaligen Espitas den Blick in den Norden versperrt, verlaufen sich immer weniger Besucher in diesen Teil der Straße. Nun also ab September keine Hot-Dogs mehr.

2 Kommentare zu “Kein heißer Hund mehr

  1. „Hot dog im Schlußverkauf für 2,33. Bier im Schlußverkauf für 1,50. Heute ab 18 Uhr geöffnet.“ Und lt. Webseite: „Montag – Ruhetag; Diensatg – Ruhetag; Mittwoch – Ruhetag; Sonntag – Ruhetag“

    Vielleicht liegt’s ja neben der bösen Baustelle auch bisschen mit daran?

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.